975066

Deutsche stellen ihr Privatleben ins Netz

14.08.2007 | 11:31 Uhr |

Fast jeder fünfte Deutsche (19 Prozent) stellt private Informationen ins Internet. Dies hat eine Studie des Branchenverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) ergeben.

Vergrößern
© Bitkom

Laut der Studie veröffentlichen 7 Prozent Informationen auf eigenen Internetseiten, 10 Prozent hinterlegen ein Profil bei einer Online-Community. Jeweils 2 Prozent aller Deutschen nutzen nach Angaben des BITKOM Blogs und Singlebörsen.

„Online-Communitys sind gerade bei Schülern und Studenten beliebt. In dieser Gruppe verfügen 45 Prozent über ein eigenes Profil“, sagte der Präsident des BITKOM August-Wilhelm Scheer. Zwischen West- und Ostdeutschen gibt es wenig Unterschiede: Während 20 Prozent der Westdeutschen private Informationen veröffentlichen, sind dies bei den Ostdeutschen 16 Prozent.

„Jung und männlich“: Oft im Netz zu finden

Allerdings stellen Frauen mit 14 Prozent deutlich seltener Informationen online als Männer (25 Prozent). Erwartungsgemäß sind die jüngeren Altersgruppen öfter mit Informationen im Netz vertreten: Bei den 14- bis 29-Jährigen sind von jedem Zweiten Privatinformationen im Internet zu finden, bei den 45- bis 59-Jährigen liegt die Rate bei lediglich 10 Prozent.

Unabhängig vom Alter sind laut BITKOM Videos auf dem Vormarsch. „Viele Homepages oder Community-Profile enthalten inzwischen selbst gedrehte Videos, die hochgeladen wurden“, so Scheer.

Die Daten wurden im Rahmen einer monatlichen Erhebung der BITKOM ermittelt. Dazu werden 1.000 Deutsche repräsentativ befragt.

Macwelt Marktplatz

975066