968170

Diashow

21.04.2007 | 09:00 Uhr

Diashow

Tankstelle: Die Apple-TV-Box wird von iTunes als externes Gerät erkannt. Die verschiedenen Medien lassen sich komfortabel im Hintergrund abgleichen.
VergrĂ¶ĂŸern Tankstelle: Die Apple-TV-Box wird von iTunes als externes GerĂ€t erkannt. Die verschiedenen Medien lassen sich komfortabel im Hintergrund abgleichen.

FĂŒr die PrĂ€sentation von Fotos verwendet Apple TV die Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Punkten, was fĂŒr eine ex-zellente DarstellungsqualitĂ€t sorgt. Wie vom iPod gewohnt, kann man wĂ€hlen, welche Fotos man ĂŒbertragen will. Auch intelligente Alben sind kein Problem. Apple TV unterstĂŒtzt den bekannten Ken-Burns-Effekt, der Bildern durch Zoomen und Verschieben Leben einhaucht. Interessante ÜbergĂ€nge und begleitende Musik sind ebenfalls möglich. Außerdem lassen sich die gespeicherten Fotos fĂŒr den Bildschirmschoner nutzen. Gut gefĂ€llt zudem, dass eine in iPhoto individuell gestaltete Diashow auch auf dem Apple TV wiedergegeben werden kann.

Film ab

Videothek: Wenn es nach Apple geht, sollen sich Filmfreunde künftig im iTunes Store mit neuen Kinohits eindecken. In Deutschland fehlt aber ein entsprechendes Angebot.
VergrĂ¶ĂŸern Videothek: Wenn es nach Apple geht, sollen sich Filmfreunde kĂŒnftig im iTunes Store mit neuen Kinohits eindecken. In Deutschland fehlt aber ein entsprechendes Angebot.

Das Filmangebot im iTunes Store ist noch sehr dĂŒrftig und beschrĂ€nkt sich bislang auf den US-amerikanischen Markt. Die erhĂ€ltlichen Musikvideos, Film-Trailer oder Video-Podcasts bieten zudem meist die Auflösung von 640 mal 480 Punkten. 720p-Videos sind noch die Ausnahme. Hier ist man vor allem auf selbst aufgenommene HD-Filme angewiesen, zum Beispiel vom Satellitenfernsehen. Diese muss man indes zeitraubend in das passende H.264-Format konvertieren, denn Apple TV unterstĂŒtzt nicht das gĂ€ngige Format MPEG 2. Nach Apples Willen soll der iTunes Store in diese LĂŒcke springen und zum Filmlieferanten fĂŒr Apple TV werden. Im amerikanischen Store liegen die Preise zwischen 9,99 und 14,99 Dollar pro Film. Einzelne Folgen von Fernsehserien gibt es fĂŒr 1,99 Dollar. Das lĂ€sst vermuten, dass Filme im deutschen iTunes Store wohl ab 9,99 Euro zu haben sein werden.

Die Filmwiedergabe selber ist komfortabel. Apple TV erkennt auch bei gestreamten Filmen, ob sie angehalten wurden und fragt, ob der Film an dieser Stelle fortgesetzt werden soll. Außerdem kann man mittels Fernbedienung nach vorne und zurĂŒck spulen.

Fazit

Apple TV ist eine Art aufgepeppter iPod fĂŒr den stationĂ€ren Betrieb im Wohnzimmer. Dabei kann er wie sein kleiner Vetter auch DRM-geschĂŒtzte Inhalte wiedergeben, woran die Mitbewerber mangels Lizenz von Apple scheitern. Auch die BestĂŒckung mittels iTunes ist einfach und komfortabel. Die Bedienung vom Sofa aus gestaltet sich dank Fernbedienung und Front-Row-Ă€hnlicher OberflĂ€che ausgesprochen einfach.

Apple TV in der Praxis

Wenn Ihr Fernseher einen HDMI-Eingang hat, dann sollten Sie ihn der analogen Verbindung vorziehen.

Wenn Sie Apple TV mit einem DVI-Display verbinden wollen, dann benötigen Sie ein HDMI-auf-DVI-Adapterkabel.

Wenn Sie 5.1-Ton ĂŒber einen VerstĂ€rker ausgeben wollen, dann verbinden Sie den Toslink-Ausgang mit dem Decoder.

Wenn der Platz auf der Apple-TV-Platte nicht ausreicht, dann können Sie Filme auch per Netzwerk streamen.

Wenn Sie HD-Filme ĂŒber WLAN streamen wollen, dann ist eine Basis nach 802.11n empfehlenswert.

Wenn Sie ein Mediacenter mit eigenem TV-Tuner suchen, dann sollten Sie die Anschaffung eines Mac Mini prĂŒfen.

Macwelt Marktplatz

968170