2378250

Die E-SIM fürs neue iPhone kommt in Deutschland flächendeckend

21.09.2018 | 11:52 Uhr |

Für die neuen iPhone-Modelle haben sich sowohl die deutsche Telekom, als auch Vodafone und O2 gemeldet, dass sie als E-SIM-Partner zur Verfügung stehen.

Dies berichtet das Mobilportal Teltarif.de , nachdem wir kürzlich in einer Meldung noch unsicher waren, ob auch die Telekom die neue E-SIM unterstützen würde. Nun stellt sich heraus, dass dies neben der Deutschen Telekom auch für die Mitbewerber auf dem deutschen Mobiltarifsektor, O2 und Vodafone, der Fall sein wird.

Die neue iPhone-Generation mit den Modellen iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR unterstützt neben den herkömmlichen SIM-Cards auch die flexibel programmierbare E-SIM, wie wir in unserem Ursprungsartikel (siehe oben) näher beschrieben haben. Damit ist dann auch eine Dual-SIM-Funktion möglich, wobei dies in China, Hongkong und Macao mit herkömmlichen Nano-SIM-Karten betrieben wird, wie Teltarif ausführt.

Außerdem ist die Option für die E-SIM auch für die Apple Watch und einigen Android-Geräten integriert. Doch noch sind es nicht allzu viele Netzbetreiber, die Apple selbst als E-SIM-Unterstützer benennt. Auf der entsprechenden Supportsite von Apple finden sich bislang nur wenige Länder mit vereinzelten Providern wie in der Tschechischen Republik, in Spanien, den USA, im Vereinigten Königreich und wenige andere, für Deutschland wird dort inzwischen neben der Telekom auch Vodafone aufgezählt. Doch den Informationen von Teltarif nach hat sich mittlerweile ferner die Telefonica als dritter deutscher Mobilfunknetzbetreiber zur iPhone-E-SIM bekannt. Dies soll allerdings noch nicht gleich zu Beginn mit dem ”Launch” der iPhones der Fall sein. Ab wann genau, steht demnach noch nicht fest. Dennoch sind damit alle wesentlichen deutschen Mobilfunkanbieter prinzipiell mit im Boot.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2378250