2661106

Digitales Corona-Zertifikat läuft ab? Lösung jetzt verfügbar

02.06.2022 | 09:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das digitale Impfzertifikat läuft demnächst bei ersten Nutzern in den Corona-Apps ab. Das müssen Betroffene jetzt wissen.

Update, 2.6.2022: Bei den ersten Nutzern laufen demnächst die digitalen Impfzertifikate in der Corona-Warn-App ab (die Hintergründe lesen Sie weiter unten in dieser Meldung). Für die Erneuerung dieser Zertifikate gibt es jetzt eine technische Lösung mit der Veröffentlichung der Corona-Warn-App 2.23.

Corona-Warn-App 2.23: Digitale Zertifikate können direkt in der App erneuert werden
Vergrößern Corona-Warn-App 2.23: Digitale Zertifikate können direkt in der App erneuert werden

Ab dieser Version können Nutzer die ablaufenden digitalen Impf- und Genesenen-Zertifikate nun direkt in der App erneuern. Zu berücksichtigen gilt aber: Möglich ist die Erneuerung der Zertifikate in der App bis zu 28 Tage vor Ablauf und bis 90 Tage nach Ablauf der Zertifikate. Weitere Informationen finden Sie hier im Blog der Corona-Warn-App-Entwickler.

Corona-Warn-App 2.23 verfügbar: Wichtige Neuerung an Bord

Ursprüngliche Meldung vom 27.5.2022: Die digitalen Impfzertifikate in der Corona-Warn-App und in der CovPass-App laufen bei vielen Menschen in den nächsten Wochen ab. Betroffen sind alle, die keine dritte Impfung gegen Corona erhalten. Deren Zertifikate laufen in den Apps dann - je nach dem Tag der Ausstellung 2021 - ab Mitte Juni aus.

Für den Ablauf der digitalen Zertifikate gibt es einen technischen Grund, denn die digitalen Impfzertifikate nach der Zweitimpfung haben nur eine Gültigkeit von 365 Tagen seit der letzten Impfung und laufen dann automatisch ab. Die Corona-Warn-App und CovPass-App beginnen daher 28 Tage vor Ablauf der digitalen Impfzertifikate damit, die Nutzer darauf hinzuweisen. Wer dagegen drei Mal geimpft ist und damit also auch die sogenannte Boosterimpfung erhalten hat, der muss sich nicht sorgen, denn diese Impfzertifikate sind unbegrenzt gültig.

Was ist also tun, wenn in der Corona-Warn-App oder CovPass-App der entsprechende Hinweis auftaucht?

Die einfache Antwort: Nichts. Das Robert-Koch-Institut weist in dieser FAQ darauf hin, dass die Nutzer der Apps in naher Zukunft die digitalen Impfzertifikate selbst über die Corona-Warn-App oder die CovPass-App aktualisieren können. "Die dazu notwendige Neuausstellung können Sie demnächst in der App mit wenigen Klicks selbst durchführen", heißt es dazu konkret in der FAQ.

Noch vor Ablauf der Zertifikate werde es in den App-Stores ein Update mit der Funktion zur Neuausstellung der digitalen Impfzertifikate geben. Es besteht also kein Grund zu einer Apotheke oder zu einem Impfzentrum zu gehen, um eine Erneuerung der Zertifikate durchzuführen. Dies ist aber natürlich möglich.

Dritte Impfung wird zur Pflicht

Als vollständig geimpft gelten aktuell in Deutschland grundsätzlich alle Personen, die zwei Impfungen erhalten haben. Das Robert-Koch-Institut weist aber auf eine Änderung des Paragraphen 22a des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) s hin, die ab dem 1. Oktober 2022 in Kraft tritt. Ab diesem Zeitpunkt sind dann in der Regel drei Impfungen oder beispielsweise zwei Impfungen und eine nachgewiesene Genesung notwendig. Weitere Infos hierzu finden Sie in der FAQ unter "Wer gilt in Deutschland als vollständig geimpft?".

Grundsätzlich empfiehlt das Robert-Koch-Institut allen Menschen, die bereits zweimal geimpft sind, noch eine dritte Einzelimpfung. Selbst wenn man zweimal geimpft und anschließend erkrankt und genesen ist.

Lesetipp: Digitaler Impfnachweis & CovPass - das müssen Sie wissen

Macwelt Marktplatz

2661106