2595805

Digitales Impfzertifikat für die Apple Watch: So geht's

30.06.2021 | 09:50 Uhr | Peter Müller

Komplett Geimpfte können auf sonst obligatorische Tests verzichten. Den Impfpass muss man nicht mit sich führen, es gibt digitale Lösungen. So bekommen Sie Ihr Zertifikat auf das Handgelenk.

Das Wettrennen der Impfkampagne gegen die hochansteckende Delta-Variante von Sars-CoV-2 geht in die entscheidende Phase. Die aktuellen Zahlen aus Deutschland lassen hoffen, das Rennen gewinnen zu können, die vollen Stadien bei der Euro – insbesondere im Risikogebiet London – könnten aber schon bald für Rückschläge sorgen.

Dann wird es wieder schwierig mit Besuch von Gastronomie, Kulturveranstaltungen, Einzelhandel und der Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen wie Friseur, Kosmetikstudio oder Physiotherapie: Tests werden wieder obligatorisch. Oder man weist eine vollständige Impfung nach: Zwei Dosen der Impfstoffe von Astra Zeneca, Moderna und Biontech – auch in Kombination – oder eine Dosis von Johnson & Johnson führen zu annähernd vollständigen Schutz ab zwei Wochen nach der letzten Dosis, selbst gegen Delta.

Als Ausweis gilt der Impfpass mit entsprechenden Stempeln und Unterschriften, es sind zwar auch gefälschte Dokumente unterwegs, diese lassen sich aber recht gut einordnen. Ein alter, zerfledderter Impfpass dürfte legitim sein, bei druckfrischen Dokumenten darf Zweifel bestehen.

Für ehrlich Geimpfte ist es aber unbequem, das gelbe Dokument mit sich zu führen, Verlustängste spielen eine Rolle und bei der Frage "Darf ich rein oder nicht?" sollte es keine Rolle spielen, ob der Schutz gegen FSME und Tetanus auf aktuellem Stand ist. Daher das digitale Zertifikat, das man seit Kurzem in die Corona-Warn-App laden kann oder in Apps wie CovPass. Das iPhone hat man immer dabei, zeigt man den QR-Code vor, der als Impfnachweis gilt, öffnet sich jede Tür.

Schnell eingerichtet und problemlos vorgezeigt

Was der digitale Impfnachweis ist und wie Sie an einen kommen, haben wir in aller Ausführlichkeit in unseren FAQ zum Thema erklärt . In aller Kürze: Gehen Sie mit Ihrem Impfpass und dem Smartphone in die Apotheke, dort erledigen die Mitarbeiter den Rest und stellen Ihnen einen QR-Code zur Verfügung, den Sie mit der entsprechenden App einlesen.

Warten auf grün: Das Impfzertifikat in der Corona Warn App
Vergrößern Warten auf grün: Das Impfzertifikat in der Corona Warn App

Erst seit letzter Woche können sich die im Impfzentrum Geimpften den Gang zur Apotheke sparen: Sobald die zweite (oder die einzige) Spritze verabreicht ist, kann man sich das Zertifikat herunterladen, wenn man sich in sein Konto eingeloggt hat. Dieses sollte man also nicht nach der letzten Impfung sofort löschen. Der Rest ist einfach: Ausdrucken oder auf ein anderes Gerät (iPad, Mac) auf den Bildschirm holen, mit der App scannen, fertig. In der Corona-Warn-App finden Sie die Möglichkeit des Scans unter dem Menüpunkt "Zertifikate" am Fuß des Startbildschirms, in CovPass sehen Sie die Schaltfläche dafür sofort. Wenn Sie dann Einlass begehren, tippen Sie in der Corona-Warn-App wieder auf "Zertifikate" und dann auf Ihren Impfnachweis. Dieser wird 14 Tage nach der letzten Impfung frei geschaltet. Etwas schneller geht es in CovPass, hier zeigt sich der QR-Code sofort nach Programmstart. Auch dieser gilt natürlich erst zwei Wochen nach der entscheidenden Spritze. Es geht aber noch bequemer.

Vom Web in die Wallet

Wer die Apple Watch für Apple Pay nutzt, weiß die Vorteile zu schätzen: Das iPhone hat man nie so schnell aus der Tasche gezogen, wie man die Uhr an das Zahlungsterminal hält. Die Idee liegt also nahe, das Impfzertifikat in die gemeinsame Wallet von iPhone und Apple Watch zu legen. Nur bieten weder die Corona-Warn-App noch CovPass diesen Service an, Ableger für die Apple Watch gibt es keine. Wobei auch diese einen Tipp mehr erforderten, als es nötig ist. Wozu hat man denn die Wallet?

Über die Website CovidPass können Sie Ihr Impfzertifikat aber einfach in die Wallet importieren. Rufen Sie die Adresse covidpass.marvinsextro.de auf Ihrem iPhone auf und folgen Sie den Anweisungen. Sie haben die Wahl, den QR-Code auf dem Ausdruck mit der Kamera zu scannen, oder die PDF- oder PNG-Datei zu laden, aus der die Web-App den Code ausliest und an die Wallet übergibt. Das war's dann auch schon. Sobald Sie einen Impfnachweis benötigen, drücken Sie doppelt auf die Seitentaste und holen mit einem Wisch die virtuelle Karte mit dem Impfnachweis in den Vordergrund. Ein Tipp darauf bringt den QR-Code zum Vorschein, mit dem Sie sich Zutritt verschaffen können.

Zertifikat auf die Apple Watch gebracht: Schnell und bequem
Vergrößern Zertifikat auf die Apple Watch gebracht: Schnell und bequem

Entwickelt hat die Web-App, die aus einem QR-Code eine virtuelle Karte für die Wallet (auch andere Wallet-Apps als die Apple eigene) erstellt, der Informatik-Student Marvin Sextro aus Hannover. Den Datenschutz gewährleistet die Anwendung, indem sie den QR-Code für den digitalen Impfnachweis direkt im Browser generiert und nicht auf einem Server. Persönliche Daten werden nicht gespeichert, nur ein Hash-Wert wird zum Signieren an den Server geschickt, verspricht der Entwickler .

Macwelt Marktplatz

2595805