959754

Drucker: Tinte für den Rohling

25.11.2006 | 09:00 Uhr

Drucker: Tinte für den Rohling

Der Canon Pixma iP6600D bedruckt CDs
Vergrößern Der Canon Pixma iP6600D bedruckt CDs

Eine zuverlässigere Methode ist das Beschriften von Rohlingen im Drucker. Allerdings benötigt man dafür speziell beschichtete Rohlinge und einen geeigneten Tintenstrahldrucker. Einfache, preiswerte Druckermodelle können CDs und DVDs meist nicht bedrucken. Von Canon beherrschen beispielsweise die Modelle Pixma iP6600D oder Pixma MP810 das Verfahren. Im Lieferumfang der Drucker befindet sich CD Label Print, eine Canon-eigene Software, um Labels zu gestalten. Epson hat unter anderem die Drucker Stylus Photo R800 (Qualitätstipp im Macwelt-Fotodruckertest 9/2006 ) sowie Stylus Photo R265 im Programm. Auch hier gibt es eine Label-Software als Zugabe, funktionsreicher und komfortabler ist jedoch die Lösung von Canon.

Die Druckqualität und Datensicherheit hängt dabei von den verwendeten Rohlingen ab, hier sollte man qualitativ hochwertige Scheiben wählen. Insgesamt bleiben die Farben länger erhalten als bei Papieretiketten, die Fehleranfälligkeit der CDs und DVDs ist deutlich niedriger.

Lightscribe: Langsam lasern

So sieht ein per Lightscribe beschriebener Rohling aus
Vergrößern So sieht ein per Lightscribe beschriebener Rohling aus

Legt man sich einen Lightscribe-DVD-Brenner zu, hat man die komfortabelste Möglichkeit, seine Silberscheiben zu verschönern. Brenner, die das Verfahren unterstützen, nutzen den Laserstrahl, um die Rückseite von speziellen Ligthscribe-Rohlingen zu beschriften. Dabei reagiert die Oberfläche des Rohlings auf das Laserlicht und es entsteht ein einfarbiges Bild. Alles, was man tun muss, ist die CD oder DVD nach dem Brennen umzudrehen und den Beschriftungsvorgang zu starten. Allerdings braucht man für dieses Verfahren Geduld: Derzeit erhältliche Brenner benötigen in der höchsten Qualitätsstufe bis zu einer halben Stunde, um einen Rohling zu beschriften.

Labels mit der Software Disclabel erstellen
Vergrößern Labels mit der Software Disclabel erstellen

Unter anderem La Cie bietet DVD-Brenner an, die das Lightscribe-Verfahren unterstützen. Als externe Firewire-Brenner kann man sie meist problemlos an einem Mac-Rechner betreiben. La Cie liefert seine Brenner mit einer eigenen Lightscribe-Anwendung aus, um Labels zu erstellen. Den Lightscribe Labeler können auch Nutzer von Geräten anderer Hersteller kostenlos herunterladen . Eine professionelle Lösung ist die Anwendung Disclabel . Damit erstellen Nutzer CD- oder DVD-Labels, das Programm importiert Musiklisten aus iTunes oder Bilder von iPhoto. Neben Lightscribe unterstützt Disclabel einige Tintenstrahldrucker und die Ausgabe auf Papieretiketten.

Macwelt Marktplatz

959754