1008957

Druckqualität auf Normalpapier

24.11.2008 | 00:00 Uhr

Druckqualität auf Normalpapier

Dank der Extra-Tinte für den Textdruck auf Normalpapier hat der Pixma iP4600 beim Textdruck die Nase eindeutig vorn. Sein Vorgänger Pixma iP4500 war bei gleicher Qualität allerdings schneller, da Canon beim Pixma iP4600 die Anzahl der Druckerdüsen für die Schwarztinte verringert hat. Auch der Deskjet D5460 bringt Texte respektabel auf Normalpapier. Am schlechtesten schneidet hier der Epson-Drucker ab. Dennoch: Auch diese Druckqualität reicht für den Alltagsgebrauch.

Als einziger Fotodrucker im Test bietet der HP Photosmart D5460 Steckplätze für Speicherkarten inklusive eines kleinen Displays für den rechnerunabhängigen Fotodruck.
Vergrößern Als einziger Fotodrucker im Test bietet der HP Photosmart D5460 Steckplätze für Speicherkarten inklusive eines kleinen Displays für den rechnerunabhängigen Fotodruck.

Grafiken bei normaler Druckqualität auf Normalpapier gelingen ebenfalls dem Pixma iP4600 am besten. Beim Stylus Photo R285 wellt sich das Papier stark. In dieser Qualitätseinstellung fallen zudem leichte Stufen bei Farbverläufen auf sowie leichte Streifen auf. Dezente Streifen, die sich alle zwei Zentimeter wiederholen, bemerken wir auch auf dem ansonsten tadellosen Ausdruck des Photosmart D5460.

Alle Geräte im Test bedrucken direkt CDs. Praktisch: Beim HP Photosmart D5460 lässt sich der CD-Schlitten im Gerät verstauen.
Vergrößern Alle Geräte im Test bedrucken direkt CDs. Praktisch: Beim HP Photosmart D5460 lässt sich der CD-Schlitten im Gerät verstauen.

Stromverbrauch

Der Stylus Photo R285 ist der Stromsparmeister: Im ausgeschalteten Zustand braucht er wie der Pixma iP4600 gar keinen Strom. Wegen des externen Netzteils braucht der Photosmart D5460 noch 0,7 Watt, die sich übers Jahr zu einem ordentlichen Stromverbrauch aufsummieren. Im Bereitschaftsmodus braucht der Epson-Drucker so wenig Strom, dass wir es nicht mehr messen können. Nach einem Druckjob dauert es allerdings ein paar Minuten bis er wieder in den Stromsparmodus schaltet. In der Zeit verbraucht er etwa drei Watt.

Der HP-Drucker führt mit 3,9 Watt im Bereitschaftsmodus die Liste beim Stromverbrauch an, während der Pixma iP4600 mit 0,8 Watt moderat bleibt. Übrigens: Wenn man eine schaltbare Steckdosenleiste verwendet, sollte man zunächst den Drucker ausschalten, dann ein wenig warten, bis der Druckkopf die Parkposition eingenommen hat und erst dann die Steckdosenleiste abschalten. Anderenfalls könnte die Tinte im Drucker austrocknen. Markus Schelhorn

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1008957