2570290

Durch neue Leaks bestätigt: iPad Pro 2021 mit Mini-LED-Display

24.02.2021 | 18:00 Uhr |

Ein Fachmagazin aus Taiwan berichtet über die steigende Produktion von Mini-LED-Displays, die wohl mit der baldigen Vorstellung des iPad Pro zusammenhängen. Demnach bewahrheiten sich die Gerüchte, dass Apple die Display-Technologie erstmalig in einem iPad anwenden wird.

Die taiwanesische Fachzeitschrift Digitimes berichtet , dass der ebenfalls taiwanesische Zulieferer Ennostar bald mit der Massenprodution von Mini-LED-Displays beginnen wird. Der Kunde, so Digitimes, ist niemand geringeres als Apple. Der Bericht passt zu der Vermutung, die schon seit geraumer Zeit durch Leaks und Gerüchte genährt wird: Apples Premium-iPad wird als erstes Gerät mit der neuen Bildschirm-Technologie ausgestattet. Das Macbook Pro wäre dann der nächste Kandidat für ein Upgrade des Displays.

Ennostar ist als Hersteller für ein breites Spektrum an Komponenten bekannt, darunter Chips, Halbleiter und eben auch Displays. Mini-LED-Displays sollen laut der Unternehmenswebsite in Zukunft einen wesentlichen Bestandteil des Produktportfolios darstellen.

Mini-LED hat gegenüber der klassischen LCD-Technologie mehrere Vorteile. Neben einer besseren Bilddarstellung ist vor allem die Energieeffizienz höher, wodurch die Akkulaufzeit der Geräte verbessert werden kann. Mehr Informationen dazu, wie Mini-LED eigentlich funktioniert, finden Sie hier.

Die Produktion bei Ennostar soll gegen Ende des ersten Quartals 2021 beginnen. Das passt zu den Gerüchten, laut denen das neue iPad Pro im Rahmen einer Frühjahrs-Keynote vorgestellt werden soll. Eine Aussicht des Kollegen Stephan Wiesend dazu, was er vom iPad und iPad Pro in diesem Jahr erwartet, finden Sie hier.

Macwelt Marktplatz

2570290