2540364

Durchgesickert: Neue Macs tauchen in Datenbank auf

13.10.2020 | 14:51 Uhr | Stephan Wiesend

In einer Datenbank sind noch unbekannte Macs aufgetaucht, fünf Laptops und drei noch unbekannte Desktops.

Wie der Seite Consomac als erster auffiel , hat Apple einen ersten Hinweis auf neue Macs geliefert: In der fast schon berüchtigten Datenbank der Eurasian Economic Commission , sind nämlich gleich fünf neue Laptops und mehrere Desktops von Apple aufgetaucht. Für den Verkauf von bestimmten Elektronikgeräten in Russland und einigen anderen Ländern müssen diese nämlich vorab in dieser Datenbank eingegeben werden.

Eine ganze Palette an Geräten werden hier aufgelistet, darunter sind einige an ihrer Modellnummer als die neuen iMacs zu erkennen. Bei acht Geräten handelt es sich um unbekannte Laptops und Desktop-Rechner. Bei den neuen Laptops A2147, A2158, A2182, A2337 und A2338 könnte es sich dagegen um die ersten ARM-Macbooks von Apple handeln, die laut Gerüchten in einer Keynote im November vorgestellt werden. Mehr erfährt man über diese Geräte nicht, nur die Unterstützung von macOS 10.11 Big Sur. Auch das Erscheinen der neuen Modelle kann noch viele Monate in der Zukunft liegen.

Neue Mac-Modelle durchgesickert.
Vergrößern Neue Mac-Modelle durchgesickert.

Unbekannt sind auch vier Desktops, namens A2330, A2348, A2438 und A2439. Beim Modell A2330 handelt es sich um das neue Mini Developer Transition Kit, den ersten Mini mit ARM-Prozessor. Neben ARM-Macbooks könnte Apple auch einige Mac Mini mit ARM-CPU im Gepäck haben. Neue iMacs oder einen neuen iMac Pro erwarten wir nicht, der Mac Mini ist dagegen schon zwei Jahre alt.

Macwelt Marktplatz

2540364