1915433

EU will einheitliche Smartphone-Ladebuchsen

13.03.2014 | 16:04 Uhr |

Aus der freiwilligen Vereinbarung soll eine Pflicht werden: Alle Smartphones sollen sich bald mit dem gleichen Stecker aufladen lassen.

Das Europ├Ąische Parlament hat beschlossen , dass in der EU angebotene Smartphones in Zukunft mit einem einheitlichen Stecker aufgeladen werden sollten. "Alle in der EU angebotenen Mobiltelefone sollten mit einem gemeinsamen Ladeger├Ąt kompatibel sein, um unn├Âtigen Abfall zu verringern, Kosten zu senken und die Nutzung zu vereinfachen", so die Erkl├Ąrung zu der Entscheidung. Aktuell hat das Parlament jedoch nur beschlossen, diesen Vorsatz in Zukunft umzusetzen.

Der Vorschlag, der die "Rechtsvorschriften f├╝r Funkanlagen" neu regeln soll, wurde mit 550 Ja-Stimmen, 12 Gegenstimmen und 5 Enthaltungen angenommen. Bisher gibt es nur eine freiwillige Vereinbarung zwischen Herstellern und der EU. Viele wichtige Detailfragen l├Ąsst der aktuelle Vorsatz offen. So ist weder klar, welcher Stecker zum Standard werden soll, noch, ob die Buchse am Ladeger├Ąt oder die Buchse im Smartphone einheitlich sein soll. W├Ąhrend Ladeger├Ąt mit USB-Anschluss inzwischen weit verbreitet sind, gibt es direkt am Smartphone selbst gr├Â├čere Unterschiede.

So ist Apples Lightning-Anschluss deutlich vielseitiger als die verbreitete Micro-USB-Version vieler anderer Smartphones. Als Umweg bietet Apple einen Adapter von Micro-USB auf Lightning an, der es erlaubt, das iPhone mit einem Ladeger├Ąt anderer Smartphones zu laden.

Macwelt Marktplatz

1915433