946702

Ein iMac zum Mitnehmen

10.01.2006 | 20:02 Uhr |

Ein iMac zum Mitnehmen

Wie beim iMac ist auch beim Mac Book Pro die iSight-Videokamera integriert.
Vergrößern Wie beim iMac ist auch beim Mac Book Pro die iSight-Videokamera integriert.

Weitere Ausstattungsdetails rücken das Mac Book Pro in direkte Nachbarschaft zum iMac: Der mobile Mac mit Intels Doppelherz besitzt eine integrierte iSight-Videokamera für iChat, die Video-Podcast-Funktionen des iLife 06-Pakets und das Spaßprogramm Photo Booth, eingebaut ist neben einer Airport-Extreme-Karte (WLAN 54 MBit) auch ein Bluetooth-2.0-EDR-Chip und die bekannte Gigabit-Ethernet-Schnittstelle – und es fehlt auch nicht die Fernbedienung „Front Row“. Was allerdings fehlt ist – auch wie beim iMac – das integrierte analoge Modem. Online-Nomaden müssen aufs Handy oder ein externes USB-Modem ausweichen, hierfür bietet das Mac Book Pro zwei schnelle Anschlüsse im USB-2.0-Standard.

Mehrfacher Abschied

Und noch zwei „Abgänge“ haben wir zu beklagen: So fehlt der schnelle Firewire-800-Anschluss und der PC-Card-Slot für Erweiterungssteckkarten. Lediglich Firewire 400 ist integriert, und bei den Steckkartenplatz beweist Apple wieder eine Vorreiterrolle: Der bisherige PC-Card-Standard gehört ab sofort zum „alten Eisen“ – die Express Card hält jetzt Einzug in die mobilen Macs. Im neuen Mac Book Pro ist ein Slot für Express Cards mit 34 Millimeter Breite vorhanden, dies ist die kleinere von zwei Spezifikationen (ExpressCard/34 vs. ExpressCard/54), die aber beide nicht kompatibel zu den bisherigen PC-Cards sind. Dafür unterstützt der neue Standard USB 2.0 sowie PCI Express. Damit wäre in naher Zukunft – nicht nur – die Firewire-800-Schnittstelle nachrüstbar. Pech natürlich für alle, die etwa TV- oder UMTS-Karten besitzen und weiter nutzen wollen...

Unverändert ist das Angebot an Laufwerken für die mobilen Macs. Je nach Konfiguration liefert Apple das Mac Book Pro mit einer 80 bzw. 100-GB-Festplatte (5400 U/min.) aus, als BTO-Option soll auch eine 120-GB-Platte oder eine schnellere 100-GB-Festplatte zu bekommen sein. Das verbaute Superdrive beschreibt DVDs aller Standards (Single Layer) mit vierfacher, CD-R mit 24-facher und CD-RW mit zehnfacher Geschwindigkeit. Unverändert auch die Audio-Eigenschaften, die bereits mit dem letzten Powerbook-Update digitale Fähigkeiten erhalten haben. Und ebenso unverändert die beleuchtete Tastatur, das scrollfähige Trackpad – und immer noch ohne „rechte“ Maustaste.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

946702