2194702

Entwickler bringt iMessage auf Android

04.05.2016 | 12:45 Uhr |

Aus einem hauseigenen Chat-Client hat sich Nachrichten aka iMessage zu einer breiten Plattform gemausert. Der nächste Schritt ist in Sicht.

Die Mobilfunkanbieter fürchteten den Tod der SMS, als Apple erstmals Nachrichten auf dem iPhone vorstellte , doch den letzten Nagel hat wohl Whatsapp in den Sarg geschlagen. Zu Recht, denn Whatsapp gibt es auf fast allen erdenklichen Handys, es wird sogar gemunkelt, dass bald die nativen Clients für OS X und Windows vorgestellt werden. Nachrichten funktioniert indes nur im Apple-Universum, also auf dem Mac, iPhone und iPad. Ein Entwickler hat eine mögliche Lösung vorgestellt, wie iMessage auf einem Android-Smartphone funktionieren könnte.

Die Android-Version ist jedoch noch in ihrer Funktionsweise beschränkt – zwar kann der Nutzer Nachrichten verschicken, im Hintergrund muss aber ein Mac laufen, denn die Nachricht durchläuft laut Beschreibung auf Github mehrere Stationen. Empfangen wird die neue Nachricht auf dem Mac mit dem installierten Client, ein Applescript sucht die interne Datenbank permanent nach Änderungen ab, und beim Ankommen der Nachricht schickt sie diese weiter an einen extra eingerichteten Java Web Server. Dieser übernimmt dann die Kommunikation mit dem Android-Client, der wiederum neue iMessages empfängt und schickt. Daraus leiten sich die Beschränkungen her: iMessage auf dem Android funktioniert nur in der Kopplung mit einem Mac, im mobilen Netz werden die Nachrichten folglich nicht verschickt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2194702