2639630

Entwickler können Apps im App Store vor Suche verbergen

01.02.2022 | 09:30 Uhr |

Viele Entwickler klagen, ihre Werke würden im App Store nicht gefunden. Andere wollen genau das, was Apple nun ermöglicht.

Während wir alle mit der Suche nach den Spielen und Dienstprogrammen vertraut sind, die wir auf unsere iPhones herunterladen möchten, gibt Apple Entwicklern eine neue Möglichkeit, ihre Zielgruppe mit Apps anzusprechen, die man beim Durchsuchen des App Store nicht findet.

Apple kündigte auf seinem Developer-Portal an, dass es im Store nun "nicht aufgelistete" Apps unterstützt, die nur über einen direkten Link zu finden sind. Demnach sind mögliche Kandidaten für nicht gelistete Apps solche für "bestimmte Organisationen, besondere Ereignisse oder Forschungsstudien, oder Apps, die als Mitarbeiterressourcen oder Verkaufstools verwendet werden."

In keiner Liste zu sehen

Apple erklärt, dass eine nicht gelistete App nicht in den traditionellen App-Store-Rankings und -Kategorien, Empfehlungen, Diagrammen, Suchergebnissen oder anderen Auflistungen erscheinen wird. Nicht gelistete Apps werden für ein begrenztes Publikum empfohlen, für Mitarbeiter, die Firmen-Handys verwenden, und für Apps, die nicht den privaten Apple Business Manager oder Apple School Manager nutzen können. Apps, die zuvor im App Store verfügbar waren, behalten ihre Links, sind aber nicht mehr für die Allgemeinheit sichtbar.

Die Aufnahme einer nicht gelisteten App in den App Store erfolgt ähnlich wie bei der App-Store-Überprüfung. Entwickler müssen einen Antrag stellen, um einen privaten App-Store-Link für ihre nicht gelistete App zu erhalten. Sobald der Antrag genehmigt ist, ändert sich die Verbreitungsmethode zu "Unlisted App" und gilt für alle zukünftigen Versionen der App. Apple weist darauf hin, dass Anträge für Beta- oder Vorabversionen von Apps abgelehnt werden und die Vertriebsmethode nicht geändert werden kann.

Macwelt Marktplatz

2639630