2530470

Epic verschickt Vorwurfs-E-Mails an iOS-Nutzer

28.08.2020 | 15:05 Uhr | Denise Bergert

Fortnite-Entwickler Epic Games verschickt eine vorwurfsvolle E-Mail an Besitzer eines iPhone, iPad und Mac.

Das Entwicklerstudio Epic Games hat sich in dieser Woche per E-Mail an alle Fortnite-Spieler gewandt , die ein iPhone, iPad oder einen Mac besitzen. In der Nachricht informiert das Unternehmen die Spieler darüber, dass es auf ihren Apple-Geräten nicht möglich ist, Kapitel 2 von Season 4 mit Marvel-Thema für Fortnite zu veröffentlichen.

Epic Games erklärt seinen Nutzern in der E-Mail, dass Apples App-Store-Gebühren dafür verantwortlich seien, dass Fortnite für MacOS und iOS kein Update bekommen könne. Epic führt weiterhin an, dass Apple Entwicklern satte 30 Prozent ihrer Einnahmen, die aus Ingame-Käufen erzielt werden, abnehme. Epic Games habe diese Kosten drücken wollen, indem das Unternehmen eine Direct-Payment-Methode im Spiel einführte, die sämtliche Einnahmen an Apple vorbeileiten sollte. Dieses Vorgehen verstößt jedoch gegen Apples App-Store-Richtlinien, was schließlich zu einer Sperre für Fortnite im App Store führte. Dass Apple diese Sperre aufheben wollte, sobald Epic seine neue Direct-Payment-Methode entfernt, das erwähnt der Enwickler in seiner E-Mail nicht.

Wer Fortnite bereits auf seinem iOS- oder MacOS-Gerät installiert hat, kann das Spiel nur noch eingeschränkt nutzen. Epic Games empfiehlt Apple-Nutzer daher, Fortnite lieber auf Android, PC, PlayStation, Xbox oder Nintendos Switch zu spielen.

Macwelt Marktplatz

2530470