919057

Erste Benchmarks

03.02.2004 | 14:06 Uhr |

Erste Benchmarks

Was jedem Safari-Benutzer nach dem Start von Version 1.2 sofort auffallen dürfte ist die verbesserte Geschwindigkeit. Apple hat im Webcore-Framework anscheinend wesentliche Optimierungen am Code vorgenommen, denn selbst komplexe Seiten wie Gamespot.com, Versiontracker.com oder Microsoft.com stehen bei entsprechender Internet-Anbindung innerhalb eines Augenblickes zur Verfügung. Auch ist die unrühmliche "Flash-Handbremse" endlich verschwunden, aufwendige Flash-Elemente haben in Safari 1.2 mindestens das Tempo, dass die entsprechenden Plug-Ins in Mozilla und Konsorten vorlegen. Generell ist die Kompatibilität von Safari 1.2 besser als jemals zuvor - viele Seiten funktionieren nun einwandfrei, die vorher Fehler in Javascripts produzierten oder Navigationselemente fehlerhaft darstellten, wie beispielsweise das umfassende und durchgestylte Angebot von Sony.de.

TML und Flash meistert Safari 1.2 wesentlich souveräner als sein Vorgänger.Schließlich noch ein paar spontane Zeitmessungen zwischen Safari 1.2 und Internet Explorer 6.0 (2800.1106) unter Windows XP Professional: Grundsätzlich reicht die Geschwindigkeit von Safari inzwischen an die eines durchschnittlichen Windows-PCs heran, was eine sehr positive Entwicklung ist. Bis vor wenigen Monaten klaffte noch eine große Lücke zwischen Internet Explorer 6 und Safari 1.0, doch der Vorsprung des Windows-Browsers schrumpft schnell. Unsere Messungen basieren auf einem Powerbook G4 1,25 GHz mit 512 MB DDR333-RAM und einem Athlon XP 2200+ (1,83 GHz) mit 768 MB DDR266-Speicher. In einigen Fällen ist der Windows-PC immer noch einen Tick schneller als der mobile Mac, allerdings hat der Athlon-Prozessor auch einen Vorsprung von rund 600 MHz.

Fazit

Insgesamt ist Safari 1.2 ein beeindruckender Schritt für die Mac-Browser-Welt, der den Leistungsvorsprung von Windows-PCs erheblich verringert. Wenn Apple weiterhin Safari-Updates in dieser Qualität vorlegt, ist das Surf-Erlebnis unter Mac-OS X dem von Windows XP ebenbürtig. Kritik muss sich Apple nur bei der seltsamen Versionspolitik gefallen lassen, technisch sollte Safari 1.2 auch unter Jaguar kein Problem sein.

Versiontracker.com

Gamespot.com

Macwelt.de

Tombraider.com

Deviantart.com

Sek.

Sek.

Sek.

Sek.

Sek.

Safari 1.2

5,1

13,7

1,8

1,4

9,4

Internet Explorer 6.0 SP2

6,2

10,5

2,0

1,6

7,6

Macwelt Marktplatz

919057