2675154

Eve Aqua: Was die dritte Generation für die Bewässerung bringt

02.08.2022 | 14:00 Uhr | Thomas Hartmann

Eve Systems hat die dritte, in Design und Ausstattung komplett überarbeitete Generation von Eve Aqua vorgestellt. Das ist neu.

Mit der smarten Bewässerungssteuerung Eve Aqua lässt sich die Gartenbewässerung per iPhone, Siri oder integrierter Taste aktivieren – das Abschalten erledigt Eve Aqua laut Hersteller von selbst. In der Eve-App legt man Zeitpläne an, um die Bewässerung des Gartens und der Terrassenpflanzen zu automatisieren – dies klappt autonom, ohne Verbindung zum Internet und ohne Bridge oder Gateway.

Eve Aqua bei Amazon ansehen (150 Euro)

Das neue Eve Aqua kommt in einem Gehäuse in Spacegrau mit mattschwarzer Front. Im Inneren arbeitet ein Magnetventil, das langlebiger, besser gegen Undichtigkeiten abgesichert und praktisch geräuschlos im Betrieb sein soll. Für den Anschluss an den Wasserhahn setzt Eve Aqua auf einen Verbinder mit Metallgewinde.

Eve Aqua eigne sich für alle gängigen Schlauchsysteme sowie Mehrfach-Verteiler, beispielsweise von Gardena oder Kärcher und unterstützt bis zu sieben Bewässerungszeiten. So soll aus einem einfachen Außenwasserhahn eine intelligente Wasserquelle entstehen und Rasen und Pflanzen grün bleiben.

Thread-kompatibel und reif für Matter

Das neue Modell von Eve Aqua unterstützt außer dem Thread. Diese Netzwerktechnologie ist demnach eine der Säulen von Matter, dem für diesen Herbst angekündigten „Smart-Home-Standard der Zukunft “. Eve-Produkte mit Thread sind vorbereitet, um über ein künftiges, kostenloses Firmware-Update neben Apple Homekit auch in Smart-Home-Ökosystemen wie Amazon Alexa, Google Assistant oder Samsung SmartThings eingebunden zu werden. Die Thread-Technologie will das Smart Home schneller machen und dabei höhere Reichweite und Zuverlässigkeit bieten .

Macwelt Marktplatz

2675154