2594113

Facebook startet Clubhouse-Konkurrenten Live Audio Rooms

21.06.2021 | 16:42 Uhr | Denise Bergert

Das soziale Netzwerk Facebook hat heute in den USA seinen Clubhouse-Konkurrenten Live Audio Rooms gestartet.

Facebook beginnt in dieser Woche mit der Auslieferung seines Clubhouse-Konkurrenten Live Audio Rooms. In den USA k√∂nnen ausgew√§hlte Personen des √∂ffentlichen Lebens sowie einzelne Organisationen ab heute sogenannte Audio-Rooms hosten. Die Audio-Chat-R√§ume k√∂nnen nur √ľber die Facebook-iOS-App gestartet werden. Zuh√∂rer k√∂nnen sich jedoch sowohl √ľber iOS als auch Android zuschalten. Im Gegensatz zu Clubhouse, wo die Gr√∂√üe der Chat-R√§ume begrenzt ist, k√∂nnen bei Live Audio Rooms beliebig viele Nutzer gleichzeitig zuh√∂ren. Bis zu 50 Nutzer k√∂nnen zeitgleich als Sprecher eingeteilt werden. Live Audio Rooms bietet au√üerdem Untertitel ‚Äď ein Feature was es bei Clubhouse ebenfalls noch nicht gibt.

Facebook hat Benachrichtigungen integriert, wenn Freunde oder Follower einem Chat-Room beitreten sowie einen ‚ÄěHand heben‚Äú-Button, mit dem Nutzer um den Beitritt f√ľr ein Gespr√§ch bitten k√∂nnen. Ebenfalls an Bord sind Reaktionen sowie die M√∂glichkeit, w√§hrend eines Audio-Chats Spenden zu sammeln. Zu den Prominenten, die bereits Chat-R√§ume bei Live Audio Rooms starten k√∂nnen, z√§hlen unter anderem die Musiker TOKiMONSTA, D Smoke und Kehlani sowie die Sportler Russell Wilson und Omareloff. Wann Live Audio Rooms in Deutschland launcht, ist noch nicht bekannt.

Zeitgleich mit den Live Audio Rooms starten in dieser Woche auch die Facebook-Podcasts. Podcasts finden sich sowohl im News Feed als auch auf den Seiten von Inhaltsproduzenten. Sie k√∂nnen entweder in einem Mini- oder einem Vollbild-Player auf der Plattform geh√∂rt werden. Im Laufe des Jahres soll auch hier ein Untertitel-Feature folgen sowie eine Clips-Funktion, √ľber die Nutzer Podcast-Ausschnitte teilen k√∂nnen.

Macwelt Marktplatz

2594113