947544

Fernunterricht per Internet ist gefragt

01.02.2006 | 11:12 Uhr |

Wer eine Sprache am Computer erlernen möchte, sollte sich nach Ansicht vieler Experten jedoch darüber im Klaren sein, dass dieses Lernen anders als der Unterricht im Klassenraum ist. «E-Learning kann einen menschlichen Tutor nicht ersetzen», sagt Wilfried Schütte vom Institut für Deutsche Sprache in Mannheim. Ein Gespräch mit einer Lerngruppe sei wichtig. Besonders geeignet sei das Lernen per Internet aber, wenn es um Grammatik oder Wortschatzübungen gehe.

«Das Lernen vor dem Bildschirm hat seine Grenzen», meint auch Dörte Giebel vom Fachverband für Fernlernen und Lernmedien, Forum DistanceE-Learning, in Hamburg. Deshalb haben die meisten Anbieter auch einen Mix aus Fernlernen und klassischen Seminarformen, das so genannte Blended Learning, in ihrem Programm.

Online-Fernunterricht für Mitarbeiter von Firmen und private Interessenten bietet auch das Webkolleg Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Interkulturelle Kompetenz und Länderkunde Tschechien stehen dabei genauso auf dem Plan wie Bibliotheksarbeit für Kinder. Aber auch Sprachen, Wirtschaft und Naturwissenschaft werden gelehrt.

Die Kosten für E-Learning-Kurse sind sehr unterschiedlich. «Das hängt von der persönlichen Betreuung und der Dauer der Fortbildung ab», sagt Vennemann. Zwischen 100 und 300 Euro pro Monat sollten aber einkalkuliert werden. «Wichtig zu bedenken ist, dass man einen Vertrag eingeht und diesen sollte man sich vorher genau anschauen.» Auch sei darauf zu achten, wie sich die zum Teil sehr unterschiedlichen Preise erklären. «Seriöse Anbieter haben zudem Schnupperkurse im Programm.» «Wer sich für E-Learning anmelden will, sollte sich vorher genau überlegen, was für ein Lerntyp er ist», sagt Dörte Giebel. Denn es ist nicht immer einfach, sich selbst zum Lernen zu motivieren, wenn kaum Druck da ist. Derzeit sind die meisten Kursteilnehmer beim E-Learning nach Angaben Giebels zwischen 20 und 40 Jahre alt. «Doch die Zahl der älteren Interessenten nimmt zu», erklärt sie. Lebenslanges Lernen sei heutzutage von großer Bedeutung, ergänzt Vennemann. Das Interesse an berufsbegleitendem Lernen von daheim aus steige deshalb. «Mediengestützte Lernformen werden weiter zunehmen.»

Weitere Informationen: www.forum-distance-learning.de , www.studierenimnetz.de , www.webkolleg.nrw.de , www.zfu.de .

Macwelt Marktplatz

947544