1013409

Filme Importieren

14.02.2009 | 00:00 Uhr

Filme Importieren

Der Import von Videoclips in iMovie 09 gestaltet sich denkbar einfach, egal aus welcher Quelle das Material stammt. Zwar besitzt iMovie 09 noch immer die bekannten Einschränkungen auf Consumer-Formate wie DV, HDV und AVCHD, die Unterstützung der jeweiligen Kameras hingegen ist beispielhaft. Videomaterial von Band, zum Beispiel DV, lässt sich manuell oder automatisch über den Import-Befehl einspielen, wobei iMovie die Aufnahmen in einzelne Clips separiert. Rohmaterial von bandlosen Zuspielern, zum Beispiel AVCHD-Kameras mit Flash-Speicher, wählt der Anwender über das Import-Fenster einzeln mittels Checkboxen aus oder importiert alle Clips in einem Durchgang. Eine umfangreiche Liste aller unterstützten Formate und Kameras findet sich auf der Apple-Support Website .

Ist ein Projekt angelegt und Material importiert, erscheint dieses als Ereignis in der "Ereignis-Mediathek" links unten im Browser-Fenster. Wer mehrere Ereignisse angelegt hat, findet diese fein säuberlich in chronolischer Ordnung. Neu in iMovie 09 ist die Vollbild-Übersicht mit Coverflow-Funktion. Klickt man auf den Play-Button der Mediathek (Schwarz unterlegte Schaltfläche), kann man das Videomaterial im Vollbild-Modus betrachten, während alle Ereignisse in Miniatur-Darstellung im unteren Bildbereich als Coverflow-Serie angezeigt werden. Mittels Scroll-Balken hangelt sich der Anwender durch seine Ereignisse und kann schnell den gewünschten Film auffinden.

Macwelt Marktplatz

1013409