875610

Flash-Player flasht Browser

11.01.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Der beliebte Flash-Player kann beim Surfen den Mac zum Absturz bringen, da die Programmierer einen Fehler übersehen haben. Es besteht eine Sicherheitslücke, die einen "buffer overflow error" erzeugt. Dieser Fehler entsteht durch eine fehlerhafte Flash-Datei. Sie erzeugt Daten in derartiger Menge, dass das Browser-Plug-In einen Absturz auslösen kann. Der Vorgang ähnelt einem sogenannten Denial-of-Service Angriff auf einen Server. Ein Sender schickt so viele Informationen an einen Empfänger, dass der Empfänger überlastet wird.

Macromedia zufolge ist der einzige Schaden, den dieser Fehler anrichten kann, ein Einfrieren oder Absturz des Computers. Der Datenzugriff sei so beschränkt, dass keine Befehle ausgeführt werden können. Es nicht möglich Daten auf der Festplatte auszuspähen oder ähnliches.

Auch die aktuelle Version des Flash-Players 5.0 für den Mac, ist anfällig. Der Fehler kann bei allen Plattformen auftreten.

Außer der Deaktivierung des Players ist keine Abwehrmöglichkeit bekannt.

Info: Macromedia Internet www.securityfocus.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
875610