2564954

GeForce Now unterstützt jetzt M1-Macs und Chrome-Browser

01.02.2021 | 13:50 Uhr |

Der beliebte Gaming-Streamingservice Geforce Now hat im neuesten Update auch den Support für M1-Macs eingeführt. Daneben gibt es noch ein neues Feature, dass den Zugang zum Dienst einfacher macht.

Game-Streaming über Anbieter wie Geforce Now oder Google Stadia ist für Mac-Nutzer eine perfekte Möglichkeit, Windows-exklusive auch auf dem Mac zu genießen. Dafür ist nur eine gute Internetanbindung sowie je nach Anbieter eine zahlungspflichtige Mitgliedschaft nötig. Die Spiele laufen dann auf den Servern des Anbieters und werden als einfacher Videostream an das Gerät des Nutzers gesendet, dessen Maus- und Tastatureingaben wiederum an die Server gesendet werden.

Besitzer eines M1-Macs blieben bei Geforce Now, Tochter des Grafikkartenherstellers Nvidia und einer der beliebtesten Anbieter, bislang außen vor. Doch mit einem Update hat Nvidia endlich Abhilfe geschaffen und die Unterstützung für M1-Macs hinzugefügt.

Nvidia arbeitet außerdem weiter daran, die Nutzung des Dienstes so einfach wie möglich zu gestalten. Als Beta-Programm wurde erstmalig die Unterstützung des Google-Chrome-Browsers als Client eingeführt. Der Nutzer brauch also keine eigene Software mehr zum Spielen über Geforce Now, sondern kann die Verbindung direkt über den Browser herstellen. Gespielt wird dann über den Browser im Vollbildmodus. Das ist zwar nicht revolutionär, da Konkurrent Google Stadia diese Möglichkeit schon lange bietet, macht aber vielen Geforce-Now-Nutzern den Zugang zum Dienst noch einfacher.

Geforce Now kann auch über das iPhone oder iPad genutzt werden, wobei ein Controller dringend empfohlen wird. Dafür rufen Sie einfach die Website https://play.geforcenow.com/ über ihr iPhone, iPad oder im Google-Chrome-Browser auf und loggen sich mit Ihrem Geforce-Now-Account ein.

Macwelt Marktplatz

2564954