1862814

Gekauft bei Apple: Apps und Medien zurückgeben

02.06.2022 | 10:00 Uhr |

Im Onlinehandel ist es weithin üblich, bei Problemen oder Nichtgefallen bestellte Waren – meist auf Kosten des Verkäufers – binnen vierzehn Tagen zurückgeben zu können. Aber wie sieht es bei digitalen Inhalten aus? Im Folgenden erfahren Sie, ob und auf welche Weise Sie bei Apple erworbene Apps, E-Books, Filme oder Musikdateien zurückgeben können.

Seit der Corona-Pandemie boomt der Onlinehandel noch mehr als zuvor, und damit steigt auch die Zahl der Retouren. Den Onlinehändlern entstehen dadurch Kosten in erheblichen Ausmaßen, die sie größtenteils selbst tragen müssen. Zudem werden manche niedrigpreisige Waren deswegen entsorgt, was der Umwelt nicht gerade zuträglich ist. Amazon, aber auch andere Onlinehändler wie Otto, sind, was Rückgaben anbelangt, überwiegend sehr kulant. Sobald sie allerdings feststellen, dass ein Kunde viele Bestellungen wieder zurückgehen lässt, werden Sie hellhörig und können die von ihnen freiwillig gewährten Rückgabemöglichkeiten, über das Fernabsatzgesetz hinaus, erheblich einschränken oder drohen gar mit Sperrung des Benutzerkontos.

Kann ich digitale Inhalte zurückgeben?

Bei digitalen Inhalten, die Sie per Download auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone erwerben, sieht es etwas anders aus. In diesem Fall war bis 2014 überhaupt keine Rückgabe möglich. Mittlerweile gilt auch hier das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen nach Kauf – unter Umständen mit gewissen Einschränkungen, über die der Käufer vor dem Vertragsabschluss in Kenntnis gesetzt werden muss. Überdies ermöglicht Ihnen Apple digitale Inhalte auch nach diesem Zeitpunkt zurückgeben zu können. Bitte beachten Sie dazu die folgenden Hinweise. Übrigens gilt auch hier: Wer zu viele Apps und digitale Inhalte zurückgibt, dem wird eine Rückgabe auf Kulanz unter Umständen eingeschränkt oder komplett gestrichen.

Die Rückgabemöglichkeiten im App-, iTunes- sowie Book-Store
Vergrößern Die Rückgabemöglichkeiten im App-, iTunes- sowie Book-Store

Ihre bei Apple erworbenen digitalen Inhalte können binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Dies gilt auch für In-App-Käufe, jedoch nicht für Abonnements. Ist der Erwerb länger als vierzehn Tage her, müssen Sie es triftig begründen, warum Sie eine App, einen Film, einen Musiktitel, ein ganzes Album oder auch ein E-Book nicht mehr haben wollen. Nach 90 Tagen erlischt dann jegliche Möglichkeit, bei Apple erworbene digitale Inhalte zurückzugeben.

Wann erhalte ich mein Geld zurück?

Wird Ihrer Rückgabe stattgegeben, kann es einige Zeit dauern, bis Sie das Geld zurückerhalten. Dies hängt unter anderem davon ab, ob eine Prüfung durch Apple erforderlich ist, was bis zu sieben Tage in Anspruch nehmen kann. Haben Sie die App oder die anderen digitalen Inhalte mit iTunes-Guthaben erworben, wird der Kaufbetrag meist binnen 48 Stunden gutgeschrieben. Bei der Bezahlung durch Lastschrift kann dies allerdings bis zu 30 Tage in Anspruch nehmen und bei Begleichung über Ihren Mobilfunkvertrag ist es möglich, dass Sie sogar bis zu 60 Tage warten müssen.

Apps oder andere digitale Inhalte zurückgeben
Vergrößern Apps oder andere digitale Inhalte zurückgeben

Möchten Sie Apps, Filme oder Musiktitel und Musikalben zurückzugeben, folgen Sie unserer Anleitung. Die Vorgehensweise ist immer die gleiche, egal um was für digitale Inhalte es sich handelt. Ob Sie hierzu einen Mac, ein iPhone oder iPad verwenden, macht ebenfalls keinen Unterschied, da die Rückgaben über die entsprechende Webseite von Apple abgewickelt werden.

  1. Um eine App zurückzugeben, suchen Sie zunächst die dazugehörige Rechnung von Apple. Diese befindet sich meistens in Ihrem iCloud-Postfach oder im Postfach eines anderen E-Mail-Kontos, je nachdem, welches Sie für Ihre Apple-ID angegeben haben.

  2. Auf der Rechnung klicken Sie unten auf den Eintrag „Ein Problem melden“ und melden sich dann über die Apple-ID an, mit der Sie den Kauf getätigt haben.

  3. Alternativ können Sie auch gleich die Webseite „ https://reportaproblem.apple.com “ aufrufen und sich dann mit der entsprechenden Apple-ID anmelden. Unter Umständen müssen Sie sich wegen der bei Apple üblichen Zwei-Faktor-Authentifizierung mit einem neunstelligen Code identifizieren. 

  4. Anschließend wählen Sie die entsprechende App oder den anderen digitalen Inhalt aus, den Sie zurückgeben möchten. Klicken Sie dann rechts des Kaufdatums auf die Rechnungsnummer.

  5. Als Nächstes klicken Sie auf den Eintrag „Beleg anzeigen“. Im Beleg finden Sie den Eintrag „Problem melden“. Klicken Sie auch auf diesen.

  6. Im ersten Aufklappmenü „Wie können wir dir helfen“ wählen Sie zuerst „Eine Rückerstattung beantragen“ aus und klicken auf „Weiter“.

  7. Im zweiten Aufklappmenü „Erzähl uns mehr“ wählen Sie die entsprechende Antwort, wie „Ich wollte das nicht kaufen“ oder „Widerrufsrecht“. Ihr Widerrufsrecht können Sie aber nur binnen vierzehn Tagen nach dem Kauf in Anspruch nehmen.

  8. Über einen Mausklick auf „Weiter“ versenden Sie Anfrage auf Rückerstattung. Wie oben erwähnt, kann Ihr Antrag auf Rückerstattung auch längere in Anspruch nehmen. Er wird in jedem Fall über die Bezahlmethode gutgeschrieben, die Sie dafür verwendet haben.

Abos kündigen

Apps, die Sie per Abo erworben haben, können Sie leider nicht ohne Weiteres zurückgeben. In diesem Fall müssen Sie das Abo fristgerecht kündigen. Hierzu gehen Sie auf die folgende Weise vor:

  1. Öffnen Sie den App Store und klicken Sie auf Ihre Apple-ID (am Mac links unten).

  2. Klicken Sie dort auf „Accounteinstellungen“ und wählen Sie unten in der Kategorie „Verwalten“ rechts neben „Abos“ auf den gleichnamigen Eintrag.

  3. Um ein Abo zu kündigen, klicken Sie auf „Bearbeiten“ und dann auf die Schaltfläche „Abo kündigen“.

  4. Bitte beachten Sie etwaige Kündigungsfristen. Die Abos können Sie gegebenenfalls nach der Kündigung weiter nutzen – so lange, bis der entsprechende Abonnementzeitraum abgelaufen ist.

Macwelt Marktplatz

1862814