2421460

Go Europe: Mozilla ruft zur Teilnahme an der EU-Wahl auf

09.04.2019 | 14:52 Uhr | Michael Söldner

Mozilla warnt vor Manipulationen im Vorfeld der EU-Wahl und stellt Erweiterungen für den Browser Firefox vor.

Die für die Entwicklung des Browsers Firefox verantwortliche Mozilla Foundation ruft Nutzer unter dem Motto „GO, EUROPE!“ zur Teilnahme an der Europa-Wahl zwischen dem 23. und 25. Mai 2019 auf. Gleichzeitig wolle man über Manipulationsversuche aufklären, mit denen in den kommenden Wochen verstärkt zu rechnen sei. Die Wahl der MdEPs (Mitglieder des Europäischen Parlaments) sei in Anbetracht von Themen wie Hate Speech, Cyber-Bullying oder Regelungen für autonomes Fahren sehr wichtig. 

Manipulationsversuche seien primär durch Tracking, undurchsichtige Werbung oder automatisierte Stimmungsmache zu erwarten. Mozilla empfiehlt neben einer eigenen Hintergrundrecherche auch technische Lösungen wie den „Privaten Modus“, der das Sammeln von Daten und die zielgerichtete Werbung unterbinden soll. Facebook sollte man nach Ansicht von Mozilla in einen Facebook Container verbannen. Die entsprechende Erweiterung sorgt für eine Trennung zwischen dem sozialen Netzwerk und den übrigen Aktivitäten im Internet. Mit dem Add-on Who Targets Me können Nutzer die Wahlwerbung im sozialen Netzwerk transparenter machen. Die Erweiterung botcheck.me könne hingegen Propaganda-Accounts bei Twitter sichtbar machen. 

Anonym surfen - diese Tools schützen Sie im Internet

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2421460