2640857

Google entwickelt den iPad-Taschenrechner, den Apple vermissen lässt

07.02.2022 | 11:20 Uhr | Peter Müller

Anders als dem iPhone liefert Apple dem iPad auch nach zwölf Jahren keine Taschenrechner-App bei. Hier trifft nun der Begriff "ausgerechnet". Denn ausgerechnet Google bietet eine taugliche Lösung.

Warum das iPad keine vorinstallierte Taschenrechner-App hat, liegt angeblich daran, dass sich Steve Jobs nur kurz vor der Präsentation des Tablets im Januar 2010 an dem Design störte, das mehr oder minder vom iPhone übernommen worden war und nicht die Vorteile des größeren Bildschirms ausnutzte. So wurde die App in letzter Minute aus dem Lieferumfang gestrichen, aber auch in zwölf Jahren hat es Apple nicht geschafft, diese Lücke zu schließen. Drittanbieter springen in die Bresche, einige der Lösungen kosten Geld oder nerven mit Werbung.

Darum hat das iPad keine Taschenrechner-App

Nun hat Google einen Taschenrechner herausgebracht, der – von der Designsprache abgesehen – genau das ist, was ein Apple-Taschenrechner für das iPad hätte sein sollen. Entwickelt für Chrome-OS ist die Web-App unter calculator.apps.chrome erhältlich und  auch offline nutzbar, wenn man sie einmal in den Browser geladen hat.

Wie jede Web-App ist der Taschenrechner von Google über das "Teilen"-Menü auf dem Home-Screen des iPads speicherbar, dort verhält sich die Web-Anwendung wie eine reguläre App und taucht so auch in der App-Mediathek auf. Dieses Vorgehen hat sich schon bei Worlde bewährt , das es ebenso nicht im App Store gibt.

Macwelt Marktplatz

2640857