2508855

Greyhound: Bester Start auf Apple TV+

15.07.2020 | 09:15 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

So stark angelaufen, als sei er in die Kinos gekommen, ist Tom Hanks' Weltkriegsdrama auf Apple TV+

Update vom 15. Juli 2020:

Das Weltkriegsdrama "Greyhound" hat am Wochenende einen starken Start bei Apple TV+ hingelegt, wie Deadline unter Berufung auf anonyme Quellen bei Apple berichte t. Die Zuschauerzahl ist nicht genau bekannt, sie soll aber im Bereich dessen liegen, was ein Kinohit an einem Eröffnungswochenende im Sommer auch gehabt hätte. Für Apple TV+ war der Start von "Greyhound" bisher der größte Zuschauermagnet, 30 Prozent der Zuseher hätten erstmals den Streamingdienst aus Cupertino eingeschaltet. Die Kritiken waren indes eher gemischt, unser Macworld-Kollege Jason Cross hält etwa die Figurenentwicklung in dem nur 80 Minuten langen Film für unterkomplex. Für historisch ungenau, dabei teils nur für Marineexperten verständlich und komplett auf die Hauptfigur zugeschnitten sieht SZ-Kritiker Tobias Kniebe das Drama, das eigentlich für die große Leinwand gedacht war. Tom Hanks selbst bedauert , dass aus dem Kinostart nichts wurde und zeigt sich ein wenig unglücklich mit der Aufführung bei Apple TV+. Doch dürfte vor allem Cupertino die Bilanz des Projekts gerettet haben, für angeblich 70 Millionen US-Dollar hat Apple die Senderechte bei Sony Pictures erworben.

Update vom 12. Juni 2020:

Nun hat Apple offiziell bekannt gegeben, dass der neue Film von Tom Hanks am 10. Juli ausgestrahlt wird. Dies ist knapp zwei Wochen später als der angedachte Vatertag in den USA. In der gleichen Pressemitteilung weist Apple auf die zweite Produktion von Tom Hanks, die später auf Apple TV+ veröffentlicht wird. Es handelt sich hierbei um die Serie "Masters of the Air" produziert von Steven Spielberg, Tom Hanks und Gary Goetzman. Bei der neuen Serie tritt Apple ebenfalls als Studio auf, was knapp ein Jahr nach dem Start von Apple TV+ ein Novum ist. Bislang wurden die Inhalte in Auftrag gegeben oder eingekauft.

Ursprüngliche Meldung vom 20. Mai 2020:

Einen spektakulären Deal konnte Apple für sein TV-Programm an Land ziehen: Anstatt Mitte Juni in den Kinos anzulaufen, startet das Weltkriegs-Marine-Drama "Greyhound" von und mit Tom Hanks nun im Streamingdienst Apple TV+. Hier löst die Pandemie erneut einen Wandel aus, Sony Pictures kann den Film nicht in die noch geschlossenen Kinos bringen. Während aber etwa der Premiere der jüngste James-Bond-Film "No Time to Die" auf unbestimmte Zeit verschoben wird, und Universals "Trolls World Tour" gleich als Leih-Download im iTunes Store und anderen Kanälen erschien, versucht es Tom Hanks nun über den Streamingdienst, sein Publikum in mehr als 100 Ländern zu erreichen. Einen genauen Termin für die Premiere auf Apple TV+ gibt es laut Deadline noch nicht, "Greyhound" dürfte aber bald anlaufen – womöglich gar zum geplanten Termin rund um den US-amerikanischen Vatertag, der einen starken Umsatz zum Filmstart versprochen hätte.

Etwas für den Katalog

Apple TV+ hat sich bisher auf Originals konzentriert, also auf Filme und Serien, die exklusiv im Auftrag Apples produziert wurden oder die der Konzern während der Produktion kaufte (" The Banker ")  – oder wie jetzt "Greyhound" vor dem geplanten, aber abgesagten Kinostart. Laut Bloomberg will Apple die Strategie aber nun anpassen und zur Vergrößerung seines Katalogs auch ältere  Inhalte in Lizenz nehmen, dies soll jedoch behutsam geschehen. Apple habe bisher keine "großen Franchises oder Blockbuster" angefragt, der Fokus bleibe auf eigene Inhalte. Apple habe im Januar zehn Millionen Abonnenten für Apple TV+ gezählt, nur die Hälfte davon seien auch aktive Zuseher gewesen. Im Vergleich zu Netflix liegt Apple TV+ also noch ganz weit hinten.

Macwelt Marktplatz

2508855