2232187

Griffin: Magsafe-Adapter für neue Macbook Pro

03.11.2016 | 14:22 Uhr |

Die Magsafe-Adapter sollen gewisse Sicherheit zurückbringen – funktionieren mit dem neuen 15-Zöller aber nur eingeschränkt.

Beim Macbook mit 12 Zoll Bildschirmdiagonale verzichtete Apple bereits auf den beliebten Magsafe-Stromanschluss, der sich im Falle des Stolperns über das Kabel einfach löst, ohne dass man das wertvolle Laptop mit ins Verderben reißt - oder sich selbst. Doch auch in der neuen Produktlinie der kürzlich vorgestellten Macbook Pro mit 13 und 15 Zoll ließ Apple  die Sicherheitsmagnetanschlüsse aus Platzgründen weg.

Dafür finden sich links und rechts insgesamt vier USB-C-Ports (TB3-USB-C) beim Macbook Pro mit Touch Bar, zwei davon auf einer Seite beim einfacheren Macbook Pro ohne die Touch Bar. Und über jede dieser USB-C-Buchsen lässt sich das Apple-Gerät auch aufladen.
 Von Griffin gibt es bereits für das 12-Zoll-Macbook einen 35 Euro teuren, Breaksafe genannten Adapter, der als Ersatz für den Magsafe-Anschluss fungiert. Dieser lässt sich nun auch an den neuen Macbook Pro einsetzen.

9to5Mac weist freilich auch ein Problem mit dem Macbook Pro in 15 Zoll hin. Der Breaksafe-Adapter lädt nämlich mit maximal 60 Watt (20 Volt bei 3 Ampere) auf. Das Ladegerät des 15-Zöllers bringt dagegen eine Leistung von 87 Watt. Damit sollte der Adapter das Aufladen des Akku spürbar verzögern. Dementsprechend gibt der Hersteller Griffin selbst die Kompatibilität offiziell nur für das Macbook mit 12 Zoll, das Macbook Pro (2016) mit 13 Zoll sowie das Macbook Pro mit 15 Zoll von 2015 an. Dass das Macbook Pro mit 13 Zoll auch mit 61 Watt Leistung auflädt, sollte demgegenüber nicht weiter ins Gewicht fallen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2232187