2586916

Großes Apple-Museum bei Macpaw öffnet in der Ukraine

18.05.2021 | 15:00 Uhr | Thomas Hartmann

Das Museum von Macpaw im ukrainischen Kyiv will die große Geschichte von Apple erforschen und Menschen allgemein mit Technologie anfreunden.

Das Apple-Museum mit 323 Apple-Ausstellungsstücken soll schon in Kürze in Kyiv, Ukraine, seine Türen für ein breiteres Publikum öffnen. Schon 2017 kündigte Macpaw die Eröffnung des Mac-Museums in seinem Büro an ( wir haben aus dem Museum bereits berichtet ). Damals aber war es nur die von Tekserve in New York erworbene Sammlung. Heute ist die Anzahl der Exponate laut Macpaw viel größer, da das Unternehmen eine einzigartige Sammlung von Apple-Produkten von einem privaten Sammler in Polen erwerben konnte. Einige von ihnen seien wie Kunstwerke. ”Wir sind sehr froh, dass wir die Möglichkeit haben, diese ikonischen Gegenstände mit anderen Fans zu teilen", sagt Oleksandr Kosovan, CEO und Gründer von Macpaw.

Macpaw Space ist demzufolge ein neues Projekt des Unternehmens, das sich derzeit in der Entwicklung befindet. Es werde als Plattform für kreative Menschen konzipiert, um ihre Ideen in einer gleich gesinnten Gemeinschaft auszutauschen und gegenseitige Unterstützung zu finden, um sie zu verwirklichen. Im Macpaw Space werden Meetups, Vorträge, Workshops und mehr stattfinden, während das neue Museum nur ein Teil davon sein wird. Es soll ein komplett bargeldloser Ort sein, ausgestattet mit einem kontaktlosen Bezahlsystem. Die Tickets sollen online verkauft werden. Ein kurzes Video gibt eine Vorschau.

Zusätzlich, auch wegen der Umstände der Pandemie, soll es ein vollständiges Online-Angebot geben, das nicht nur einfach eine Reproduktion der physischen Tour sein soll, sondern ganz auf die virtuelle Begehung ausgerichtet ist. Unter anderem gehören zur Kollektion ein Macintosh 128k (der ”Ur-Macintosh”, eingeführt 1984), signiert von Steve Wozniak. Ein Mac Portable, Apples erster ”tragbarer” Computer, der damals allerdings fast 16 Pfund (ca. 7 kg) wog – also eher noch ein ”Schlepptop” war. Darauf befinden sich Signaturen des gesamten Teams, das damals an diesem Gerät gearbeitet hat. Außerdem findet man ein Exemplar des stylischen Twentieth Anniversary Macintosh (1997), für den man damals 7500 US-Dollar hinlegen musste. Außerdem ein iBook Clamshell (auch leicht spöttisch ”Toilettensitz” genannt). Dieser war der erste Computer (1999) mit einer Airport-Netzwerkkarte, die erstmals einen kabellosen Internetzugang für die breite Masse ermöglichte.

Macwelt Marktplatz

2586916