2512541

Gruppenselfies trotz Social Distancing: Apple meldet Patent an

13.06.2020 | 12:45 Uhr |

In Zeiten der Corona-Pandemie Freundschaften aufrechtzuerhalten kann schwierig sein. Viele nutzen digitale Mittel, um trotzdem in Kontakt zu bleiben. Ein neues Apple-Patent könnte sogar dabei helfen, die eigene Fotogalerie mit Gruppenselfies zu bestücken - trotz Social Distancing.

Apple hat ein neues Patent angemeldet, das die Erstellung von virtuellen Gruppenselfies ermöglicht. Die Gruppenteilnehmer machen jeweils ein einzelnes Selfie, die dann von einer Software zu einem Foto zusammengefügt werden. Dieses Feature könnte gerade in Zeiten der Corona-Pandemie eine beliebte Funktion werden.

Das Patent, das von Patently Apple entdeckt wurde , zeigt, wie das virtuelle Gruppenselfie funktionieren könnte. Ein Nutzer lädt mit seinem Gerät andere Nutzer zu dem Gruppenselfie ein. Ob es sich bei diesem Gerät um ein iPhone, iPad oder ein anderes Gerät handelt, geht aus dem Patent nicht hervor. Jeder Teilnehmer fügt ein Selfie von sich selbst der Gruppe hinzu und die Software fügt die einzelnen Fotos dann zu einem gemeinsamen Gruppenfoto zusammen. Der Hintergrund ist variabel, es können neben Fotos auch Videos oder Live-Streams eingefügt werden.

Diese Übersicht zeigt die Abläufe für ein Gruppenselfie.
Vergrößern Diese Übersicht zeigt die Abläufe für ein Gruppenselfie.
© Apple

Da es sich bisher nur um ein Patent handelt, ist noch nicht klar, ob dieses Feature tatsächlich den Weg auf iPhone und Co. findet. Bis das Konzept marktreif ist, könnten die Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie schon gelockert worden sein. Dann stellte sich die Frage, ob das Konzept noch genug Anhänger findet.

Macwelt Marktplatz

2512541