1050369

HP kommt zurück

09.07.2007 | 10:54 Uhr |

HP kommt zurück

Obwohl IBM die Spitze der Liste dominiert – so hat der Hersteller 23 der ersten 50 Systeme geliefert – zeichnet für die meisten Systeme in der Liste Hewlett-Packard verantwortlich. So hat HP 40,6 Prozent aller Systeme geliefert, IBM hingegen nur 38,4 Prozent. An dritter Stelle folgt bereits Dell mit 4,6 Prozent der Systeme. Damit ist es HP nach vier Jahren gelungen, wenigstens diese Krone von IBM zurückzuerobern.

HP stark: Zählt man nur die Anzahl der Systeme, liegt HP an erster Stelle. (Quelle: Top500.org)
Vergrößern HP stark: Zählt man nur die Anzahl der Systeme, liegt HP an erster Stelle. (Quelle: Top500.org)

Geradegerückt wird das Verhältnis jedoch, wenn man die installierte Rechenleistung betrachtet. Hier hat IBM mit 41,6 Prozent die Nase deutlich vor HP mit nur 24.3 Prozent. Auch in dieser Kategorie folgt bereits an dritter Stelle Dell mit 8,8 Prozent, noch vor den etablierten Supercomputerlieferanten Cray mit 7,3 Prozent und SGI mit 5,7 Prozent.

Es zeigt sich, dass HP vor allem bei den kleineren Systemen in der Liste punkten kann, bei den großen Systemen jedoch gar nicht vertreten ist. So ist keines der ersten 50 Systeme von Hewlett-Packard geliefert worden, das erste HP-System rangiert erst auf Rang 61. Dell hingegen stellt beachtliche 9 der ersten 50 Systeme.

Macwelt Marktplatz

1050369