2602673

Hacker legen italienische Impfanmeldeseite lahm

03.08.2021 | 14:30 Uhr | Halyna Kubiv

Am Sonntag hat die lokale Behörde eine Störung auf der Impfanmeldeseite gemeldet, diese wurde durch einen Hackerangriff verursacht.

Am Sonntag Vormittag meldete die offizielle Seite der Region Latium auf Twitter , die eigene Webseite für Impfanmeldungen funktioniere nicht, man behebe derzeit die Folgen einer Hackerattacke. Mit dem Stand heute (3. August 2021 14:30) ist die regionale Impfseite nach wie vor nicht erreichbar, bei mehreren Versuchen, https://prenotavaccino-covid.regione.lazio.it/ aufzurufen erhalten wir entweder eine weiße Seite oder den Server-Fehler 504 gemeldet. 

Laut CNN haben etliche lokalen Behörden eine generische Drohung erhalten, wie sie bei Ransom-Angriffen üblich ist. Die Hacker hätten jedoch nicht weiter ausgeführt, was sie wollen oder wer sie sind. Offenbar ist ein Teil der IT-Systeme der Region Latium von den Angreifern verschlüsselt, die Behörden berichten jedoch, persönliche Gesundheitsdaten der Bürger sind nicht betroffen.

Der lokale Blog Cybersecurity 360 spekuliert, dass die Hacker zunächst einen externen Sicherheitsanbieter der Region Lazio angegriffen haben und über ihn in die staatlichen Systeme eingedrungen sind. Die ersten Hinweise deuten darauf hin, dass es sich um die Hacker aus dem Ausland handelt. 

Laut neuesten Berichten der Region auf Facebook werden Green Pass , also digitale Impfzertifikate, vom Gesundheitsministerium nach wie vor ausgestellt. Die gebuchten Impftermine bis 13. August werden wie geplant stattfinden.

Macwelt Marktplatz

2602673