1032365

Home Office auswärts

08.03.2010 | 13:55 Uhr |

Home Office auswärts

Da ich kein Internet habe, fahre ich zum Arbeiten in ein Büro von Freunden. Meine Wohnung ist plötzlich nicht mehr per Telefon erreichbar - ein Signal, dass der Anschluss repariert wird. Ob aber auch, wie versprochen, DSL aktiviert wird? Ich habe ja noch kein VDSL-Modem. Ich rufe bei der Telekom an und erfahre, ich hätte wieder VDSL. Laut Support können die Techniker nur Störungen beheben. Die Aktivierung von DSL müsse ich aber über die Kundenberatung in Auftrag geben. Leider kommt das VDSL-Modem erste Ende der Woche.

Nach kurzem Überlegen storniere ich den Auftrag bei Amazon. In München sollte es doch ein VDSL-Modem geben? Bald stelle ich fest, Mediamarkt und Co. haben kein derartiges Modell im Angebot. Auch das Internet hilft wenig. Der nächste Laden mit dem gewünschten Modell im Angebot ist in Augsburg. Bleiben noch die Shops der Telekom, die T-Punkte. Es gäbe sogar einen Laden in wenigen Kilometer Entfernung.

Leider kann man dort nicht anrufen, die Telefonnummern der Läden sind nämlich weder im Telefonbuch noch auf der Webseite der Telekom veröffentlicht. Auf gut Glück fahre ich schließlich dort hin und beginne auf einen freien Verkäufer zu warten. Und ich habe sogar Glück: Es gibt noch ein Gerät im Lager. Ich zahle, schließe das Gerät im Heimbüro an und habe innerhalb von zehn Minuten superschnelles Internet.

Dienstag, 23.2., 28. Tag

Eine Agentur ruft mich an, ob ich an einer kurzen Umfrage teilnehmen will. Thema sei die Zufriedenheit mit dem Support der Telekom. Ich lehne aber ab.

Donnerstag, 1.3, 34. Tag

Ich gehe zur nächsten Post-Filiale und widerspreche dem Empfang des Pakets. Kommentar des Postangestellten "Tja, die bei der Telekom sind schon manchmal Spaßvögel".

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

1032365