2469224

IBM: Sieben Gründe für den Mac

19.11.2019 | 14:33 Uhr | Peter Müller

Der CIO von IBM muss es ja wissen: Mac-Anwender sind im Unternehmen zufriedener und produktiver.

IBM-CIO Fletcher Previn hat auf der Konferenz JNUC 2019 erklärt, warum jedes Unternehmen auf Macs setzen sollte, nach den Erfahrungen, die IBM in den letzten Jahren mit der Plattform gemacht hat, wie unser Computerworld-Kollege Jonny Evans auf seinem Blog AppleMust berichtet .

Im Wesentlichen steigere der Mac die Zufriedenheit und die Produktivität der Mitarbeiter, so ist die Wechselrate von Mac-Anwendern auch um 17 Prozent geringer: Wer bei der Arbeit einen Mac benutzen darf, bleibt der Firma eher erhalten. Macs seien zudem wesentlich ausfallsicherer und ließen sich besser administrieren und warten, betont Previn. Interessanterweise kann mit Macs ausgestattetes Sales-Personal auch bessere Geschäfte abschließen als die Vergleichsgruppe.

Folgende sieben Gründe für den Mac in Unternehmen nennt Previn konkret:

  1. Net Promoter Score ist bei Mac-Anwendern wesentlich höher;

  2. Macs sind leichter auf dem aktuellen Stand zu halten;

  3. Beim Management vieler Rechner gibt es weniger Overhead;

  4. Bei Macs fällt der Umstieg auf ein neues Gerät leichter;

  5. Macs benötigen weniger Support;

  6. Mac-Anwender liefern eine bessere Leistung;

  7. Mac-Anwender bleiben der Firma eher erhalten.

Macwelt Marktplatz

2469224