1009867

IDG World Expo bleibt optimistisch

17.12.2008 | 09:40 Uhr | Peter Müller,

IDG World Expo bleibt optimistisch

Von einem Ende wollen die Veranstalter der Macworld Expo aber nichts wissen. Paul Kent, als Vizepräsident du Geschäftsführer von IDG World Expo für das Event zuständig, erklärte unseren Kollegen von Macworld, auch im nächsten Jahr die Expo ausrichten zu wollen. Die Expo habe 25 Jahre lang durch die Unterstützung der Mac-Gemeinde, die sich in San Francisco über neue Produkte und Services austauschen konnte, prosperieren können. Man fühle sich dem Publikum verpflichtet, vom 4. bis 8. Januar 2010 die nächste Macworld Expo auszurichten, dann eben ohne Apple. In Zukunft werde man mehr auf Lehrveranstaltungen setzen und den Fokus auf Lösungen richten und etwa zeigen, wie Apple-Produkte vom iPhone bis zum Desktop zum Einsatz kommen: "Wir freuen uns auf viele weitere erfolgreiche Jahre für die Macworld Expo". In diesem Jahre stellen 500 Firmen in San Francisco aus.

Im Jahr 2002 hatte Apple seine Teilnahme an der Sommerausgabe der Macworld Expo beendet, nachdem IDG World Expo die Veranstaltung von New York wieder nach Boston zurück verlegte. Nach zwei eher erfolglosen Messen in Boston stellte der Veranstalter die Messe ein. Ein ähnliches Schicksal war ein Jahr zuvor der Macworld Expo Tokio widerfahren. Auch den Auftritt auf der Fachmesse NAB hatte Apple heuer abgesagt.

Macwelt Marktplatz

1009867