2449276

Ikea gründet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

19.08.2019 | 15:22 Uhr | Denise Bergert

Das schwedische Einrichtungshaus Ikea hat einen eigenen Geschäftsbereich für Smart-Home-Technik gegründet.

Ikea will künftig noch mehr in die Entwicklung und Produktion von Smart-Home-Technik investieren. Dafür hat das schwedische Einrichtungshaus mit Ikea Home Smart einen eigenen Geschäftsbereich gegründet . Laut Björn Block, der den neuen Geschäftsbereich leitet, wolle Ikea neue Produkte und Lösungen erforschen, die über herkömmliche Möbel hinausgehen.

Ikea habe laut Block entschieden, große Investitionen in seinen neuen Geschäftsbereich zu tätigen, um die Entwicklung neuer Produkte anzuschieben. Ikea Home Smart sei der größte neue Geschäftsbereich seit der Einführung von Children‘s Ikea. Ikea Home Smart startete bereits im Jahr 2012 als firmeninternes Projekt. Home-Smart-Produkte sollten digitale Elemente mit Einrichtungsgegenständen verbinden. Mittlerweile umfasst der Geschäftsbereich unterschiedlichste Produkte, die von Beleuchtungslösungen, über Sound-Produkte bis hin zu smarten Rollos reichen.

Unter dem Namen Tradfri führte das Einrichtungshaus außerdem ein eigenes Ökosystem und eine App für seine smarten Beleuchtungslösungen ein. Im Juni wurde die Tradfri App schließlich in Ikea Home Smart App umbenannt . Laut Block hat die Entwicklung von Smart-Home-Lösungen bei Ikea Home Smart gerade erst begonnen. Kunden können also in den nächsten Monaten und Jahren viele weitere Produkte aus dem neuen Geschäftsbereich erwarten.

Macwelt Marktplatz

2449276