2662247

Ikea kündigt mit Dirigea neuen Smarthome-Hub als Tradfri-Nachfolger an

25.05.2022 | 17:00 Uhr | Stephan Wiesend

Mit der neuen Ikea Home-Smart-App und dem neuen Hub namens Dirigea kündigt Ikea neue Smarthome-Geräte an, die auch Matter unterstützen.

Ab Oktober erhält man bei Ikea mit dem neuen Dirigea einen Smarthome-Hub für das Steuern von Smarthome-Geräte. Der kreisförmige Hub ist der Nachfolger des Tradfri-Gateway, alte Tradfri-Peripherie kann aber weiter verwendet werden.

Interessant: Erstmals wird vom das Protokoll Matter unterstützt. Letzteres ist ein IP-basierter Verbindungsstandard, der zuverlässige und sichere Internet-of-Things-Ökosysteme ermöglichen soll. Der Standard soll vor allem die Zusammenarbeit mit mehreren Plattformen ermöglichen und wurde von Apple, Amazon, Google, Comcast und Zigbee begründet. Auch Huawei und Schneider Electric und hunderte weitere Firmen gehören zu den Mitgliedern.

Der neue Hub soll im Oktober erscheinen, ein Preis wurde nicht bekannte gegeben. Die Stromversorgung erfolgt über USB-C, auch Ethernet wird als Schnittstelle geboten. Unterstützt werden neben WLAN und Thread auch Zigbee.

Auch eine neue App hat Ikea angekündigt, die ebenfalls im Oktober erscheint. Ikea Home smart soll das besonders einfach Einbinden neuer Geräte ermöglichen und unterstützt ebenfalls den neuen Standard Matter. Möglich ist mit der App außerdem das Erstellen verschiedener Szenen mit voreingestellten Funktionen. Ab Sommer 2022 soll dann auch die Steuerung des Smarthomes von unterwegs möglich werden. Das Tradfri Gateway und die aktuelle Smarthome-App sollen weiter benutzbar bleiben, ein Wechsel auf das neue System ist also nicht erforderlich.

Ikea hat bereits zahlreiche smarte Produkte im Angebot, neben Lautsprechern gehören dazu auch Lampen, Luftreiniger und Jalousien – zu denen bald noch einige weitere hinzukommen sollen, so Ikea.

Macwelt Marktplatz

2662247