2530110

Indien: Apple plant Online Store für September

27.08.2020 | 10:30 Uhr | Thomas Hartmann

Apple werde im September zum ersten Mal einen Online-Shop auf dem schnell wachsenden Smartphone-Markt Indiens öffnen, ist sich Bloomberg aufgrund der Informationen einer vertrauenswürdigen Quelle sicher.

Dabei werde der iPhone-Hersteller von den Lockerungen der einst strengen Verbote gegen den ausländischen Direktvertrieb profitieren. Denn tatsächlich gibt es in dem riesigen Land bisher keinen Online-Store von Apple. Die Neueröffnung soll kurz vor der festlichen Dussehra-Diwali-Saison stattfinden. Auch dies ist eine Information des nicht näher genannten Insiders, der anonym bleiben wolle. Für diese Eröffnung habe Apple jahrelang Lobbyarbeit in Neu-Delhi betrieben, um nicht den Vorschriften zu unterliegen, 30 Prozent der Komponenten für ein dort angebotenes Gerät lokal zu beziehen. Schon letztes Jahr wurden diese Bestimmungen gelockert, doch die beginnende Coronavirus-Pandemie habe eine frühere Umsetzung für die Online-Stores in Indien bisher verhindert.

Das (allerdings sehr arme) Indien biete mit 1,3 Milliarden Menschen immer noch einen unterversorgten Smartphone-Markt, der auch für Apple zunehmend wichtig werde. Dafür will man auch sozusagen physische Retail-Stores in Indien eröffnen, geplant bisher im Technologiezentrum Bangalore, nach einem Store in Mumbai, welcher als erster an den Start gehen soll, so Bloomberg in dem ausführlichen Bericht .

Bisher werden Apple-Geräte durch Drittanbieter (Franchising-Partner) in Indien für Endkunden offeriert. Ein eigener Direktvertrieb online wie vor Ort könnte eine bessere Kontrolle der Verkäufe und einen persönlicheren Zugang zu den Kunden ermöglichen.

Derzeit werden das iPhone SE und das iPhone 11 durch die Foxconn Technology Group und Wistron Corp. im Land montiert. Ein weiterer Fertigungspartner, Pegatron, werde sein erstes Werk in Indien errichten.

Macwelt Marktplatz

2530110