965410

Info: Briefnormen

01.03.2007 | 12:51 Uhr |

Info: Briefnormen

Der Geschäftsbriefbogen wird in den deutschen DIN-Normen 676 und 5008 geregelt. Die Norm DIN 676 findet bei der eigentlichen Gestaltung eines Geschäftsbriefes Verwendung. Die DIN 5008 legt Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung fest. Der Standardbriefbogen hat die Norm DIN A4 im Format 201 x 297 Millimeter. Dazu gehört die Norm DIN C4 mit den Maßen 229 x 324 Millimeter als Briefumschlagsformat. Und der Lang-DIN-Umschlag mit dem Maßen 188 x 218 Millimeter für gefalzte Briefe, mit oder ohne Adressfenster. Eine Zeitschrift wie die Macwelt kann sich ein geringfügig kleineres Format als DIN A4 leisten, nämlich 192 x 278 Millimeter – wir übersehen das jetzt einfach augenzwinkernd.

Info: Maschinenlesbar

Die Post liest mittlerweile Postleitzahl, Bestimmungsort, Zustell- oder Abholangaben, Empfängerangaben und mehr mit Sortieranlagen ein. Damit diese Anlagen funktionieren, hat die Post folgende Anforderungen definiert. Sie sind vor allem für die Gestaltung von Werbe-Antwortkarten zu beachten, damit keine zusätzlichen Kosten entstehen.

1. Schriftgröße Die Buchstaben dürfen eine Versalhöhe zwischen 2,5 und 4,7 Millimeter haben.

2. Abstände Der Zeichenabstand muss mindestens 0,2 bis maximal 0,4 Millimeter betragen, als Wortabstand gibt die Post einen Bereich zwischen ein und vier Millimeter vor, der Zeilenabstand darf 1 bis 2,5 Millimeter groß sein.

3. Schriften Optimal sind Arial, Courier, Frutiger und Helvetica in den Punktgrößen zehn bis zwölf. Bei Schriften ohne einheitliche Grundlinie, Handblockschriften, Kursiv- und Zierschriften, Negativschriften, Fraktur, Schattenwurf und Konturschriften streiken die Maschinen, der Brief muss per Hand sortiert werden und kommt voraussichtlich später an.

4. Kontrast Die Anschrift soll in einer gleichmäßigen kräftigen Schrift auf einem möglichst einfarbigen, hellen Hintergrund stehen. Grafische und alfanummerische Darstellungen (etwa Strichcode) sind nicht zulässig.

5. Zusatzangaben Der Absender oder Angaben wie eine Bitte um Rücksendung, wenn das Schreiben unzustellbar ist, müssen deutlich kleiner als die Adresse und etwas abgesetzt auf dem Briefumschlag stehen.

6. Platzierung Die Anschrift muss genau im Fenster stehen und mindestens drei Millimeter vom Rand entfernt.

7. Reihenfolge Adressangaben müssen in der folgenden Reihenfolge kommen: Name, zusätzliche Angaben zum Empfänger, Ortsteil (falls nötig), Postleitzahl und Ort ohne vorangestellte Länderkennung. Bei Briefen ins Ausland sollte die Länderangabe in Großbuchstaben unterhalb des Ortes stehen (ITALIEN).

8. Freimachungsvermerk Er muss rechts oben stehen, optimal mit fünf Millimeter Abstand zum oberen Rand und 15 Millimeter Abstand zum rechten Rand. Der Vermerk muss von einer durchgehenden schwarzen Linie umgeben sein, der innerhalb der Linie platzierte Text darf den Rahmen nicht berühren.

Macwelt Marktplatz

965410