888720

"Internet-ABC" soll Online-Muffeln helfen

06.12.2001 | 00:00 Uhr |

Ausgerechnet am Tag der Einführung eines neuen "Internet-ABC" hat sich Franz Beckenbauer, von Beruf Kaiser, als Internet-Muffel bekannt: "Ich bin kein User", gestand er am Donnerstag in Köln, wo er zusammen mit der Moderatorin Nina Ruge das neue ABC anklickte. Der Informationsdienst ist nach Angaben der Verantwortlichen unabhängig, nichtkommerziell sowie werbefrei und soll Basiswissen rund ums Internet spielerisch für Kinder und informativ für Eltern vermittelt. Das ABC ist von der Landesanstalt für Rundfunk Nordrhein-Westfalen, der Bertelsmann Stiftung und der Heinz Nixdorf Stiftung zur Förderung der Medienkompetenz entwickelt worden. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
888720