925774

Japanische Forscher arbeiten an Petaflops-Supercomputer

25.08.2004 | 12:08 Uhr |

Forscher vom japanischen RIKEN (Institut für Physikalische und Chemische Forschung) haben gestern auf der Fachkonferenz Hot Chips in Palo Alto Pläne für einen Life-Sciences-Supercomputer vorgestellt, der in den Petaflops-Leistungsbereich vorstoßen soll.

Herzstück des Systems ist der spezialisierte Prozessor "MDGrape 3", der gegenwärtig bei 350 Megahertz Takt eine Leistung von 230 Gigaflops (Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde) erreicht. Weiter...

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
925774