2472872

Jony Ive: Was macht eigentlich Apple Ex-Designchef gerade?

03.12.2019 | 08:30 Uhr | Stephan Wiesend

Überraschend hatte Jony Ive seinen Abschied von Apple bekanntgegeben, seitdem ist es um den berühmten Designer recht ruhig geworden.

Vor einem halben Jahr verließ mit Jony Ive eines der bekanntesten Gesichter von Apple das Unternehmen. Für viele Apple-Fans ein Schock: Der seit 27 Jahren für Apples Produktdesign verantwortliche Engländer kündigte am 27. Juni in einem Interview mit der Financial Times überraschend an, er werde das Unternehmen verlassen. Seit wenigen Tagen ist der Abschied nun endgültig: Ende November hat Apple Ives Profil aus der Liste der „Executive Profiles“ entfernt. Den für Ive geschaffenen Posten des Chief Design Officer gibt es übrigens nun nicht mehr. Über die Hintergründe der Trennung gab es weder von Apple noch Ive viele Einzelheiten zu hören, Ive hatte seinen Abschied zwar in einem längeren Interview erklärt, er blieb aber bei seinen Beweggründen doch sehr im Ungefähren. Laut Berichten von Bloomerg und WSJ soll sich Jony Ive schon seit Jahren immer mehr aus dem aktiven Geschehen bei Apple zurückgezogen haben. Was nicht im Interview zu lesen war: Ives Beziehung zum Firmengründer Steve Jobs war sehr eng, aber unter Tim Cook habe Design aber längst nicht mehr die gleiche Bedeutung gehabt und wirtschaftliche Aspekte hätten die Oberhand gewonnen. So soll die 2015 vorgestellte Apple Watch Jony Ives letztes Produkt gewesen sein. Eigentlich sei sie von ihm als eigenständiges Gerät gedacht gewesen, weniger als iPhone-Anhängsel, wie von Apple dann gewünscht.

Es hätte Anzeichen für wachsende Distanz gegeben, ab 2015 sei Ive von seinem Wohnort San Francisco nur etwa zwei Mal pro Woche nach Cupertino angereist, auch die Ernennung zum Chief Design Office, eher eine Management-Position, änderte wenig. Als letztes Großprojekt von ihm gilt Apples  neues Hauptquartier - eine Arbeit, die aber längst abgeschlossen ist.

Ein neuer Job?

Ive ist nicht der erste Designer, der Apple verlässt. Allein 2019 verließen drei renommierte Designer Apples Team: Die meisten sind bereits bei anderen Unternehmen beschäftigt:  Daniel Coster wechselte zu GoPro, Julian Hönig gründete das Unternehmen Haedspace,  Daniele de Iuliis ging zum IT-Unternehmen Alten. Für einen so stark mit Apple verbundenen Designer ist der Wechsel zu einer anderen Firma aber wohl ausgeschlossen – und wäre vielleicht von Apple auch nicht erwünscht. Geplant ist laut Ive dagegen die Gründung einer eigenen neuen Design-Firma mit dem Namen „LoveFrom Jony“, der Name ist in den USA seit Juli von Ive als Markenname registriert .

Apple soll der erste Kunde der neuen Design-Firma sein, Ive würde damit Apple verbunden bleiben. Von einigen Beobachtern wird dies aber mit einer gewissen Berechtigung angezweifelt. So hatte sich ja Ive in den letzten Jahren immer weiter aus dem Tagesgeschäft von Apple zurückgezogen – keine gute Basis für eine weitere Zusammenarbeit. Es ist gut möglich, dass die Ankündigung, der Designer des iMac, iPod und iPhones werde weiter für Apple arbeiten, vor allem Anleger und Apple-Fans beruhigen soll. So hatte allein die Ankündigung der Trennung ja zu einem kurzen Einbruch der Apple-Aktie um ein Prozent oder neun Milliarden an Börsenwert geführt.

Was also wird der 52 Jahre alte Ive tun? Sicher nicht in Rente gehen: Business Insider weist etwa darauf hin, dass Ive seit Juni viel in der Öffentlichkeit zu sehen war: Mit dem Designer Nicholas Kirkwood, dem Modeschöpfer Paul Smith, dem Fotografen Andreas Gursky, Lily Allen, Richard, Curtis und dem Art Director Fabien Baron. Interessant ist ja außerdem, dass Ive nicht der einzige Gründer von LoveFrom ist: Jony hatte Apple zusammen mit einem zweiten Designer verlassen, seinem langjährigen Freund Marc Newson, der ebenfalls für Lovefrom arbeiten wird. Der Australier Marc Newson ist einer der weltweit bekanntesten Produktdesigner und war eigentlich erst 2014 von Apple eingestellt worden. Er blieb aber in London und arbeitete für Kunden wie Montblanc und Louis Vuitton. So hat Newson auch gerade erst ein neues Projekt vorgestellt: In Zusammenarbeit mit dem renommierten australischen Schuhhersteller R.M. Williams hat Newson eine neue Linie an Stiefel gestaltet –  The Yard Boot 365 (für umgerechnet 274 Euro). Beide werden also weiter aktiv bleiben, vielleicht für die unterschiedlichsten Kunden und Produkte.

Ein neues Design von Newson sind die The Yard Boot 365
Vergrößern Ein neues Design von Newson sind die The Yard Boot 365
© R.M.

Eigentlich könnte sich Jony Ive ins Privatleben zurückziehen, man schätzt sein Vermögen auf ungefähr 400 Millionen Dollar –  vor allem in den letzten Jahren hat Apple sein Gehalt nämlich offenbar stark erhöht. Mit 52 wäre ein Ruhestand aber wohl etwas früh und man wird wohl noch viele neue Designs von Jonathan Ive sehen – vielleicht aber keine mehr mit Apple-Logo.

Macwelt Marktplatz

2472872