2114903

Jony Ive und Tim Cook auf der Vordenker-Liste 2015

08.09.2015 | 15:46 Uhr | Halyna Kubiv

Jedes Jahr bringt Vanity Fair eine Liste der Top-Vordenker in den USA. Auch heuer haben es Tim Cook und Jony Ive darauf geschafft.

Nicht wenige Finanz-Experten und Analysten haben die neue Smartwatch von Apple bereits zu einem Flop herabgestuft, obwohl Apple noch gar keine offiziellen Zahlen bekannt gegeben hat. Nicht so aber Vanity Fair - f├╝r das neue Gadget hievt die aktuelle Ausgabe des Magazins die beiden Verantwortlichen Tim Cook und Jony Ive auf den Platz vier bei den Vordenkern 2015 . Vanity Fair honoriert die beiden Apple-Tops f├╝r die Einf├╝hrung der Apple Watch. W├Ąhrend die Zeitschrift eine direkte Verbindung zwischen Ive und dem neuen Produkt herstellt, wird Tim Cook eher eine unterst├╝tzende bzw. organisierende Rolle beigemessen. Vanity Fair f├╝hrt auf, dass Apple 10 Mio. Apple Watches verkauft haben soll, ohne das Organisationstalent von Tim Cook ein Ding der Unm├Âglichkeit.

Im letzten Jahr landeten die beiden auch auf der Vordenker-Liste, allerdings auf dem Platz drei. In diesem Jahr hat Jeff Bezos Cook und Ive um eine Platzierung ├╝berholt. Apple hat ├╝brigens auch andere Platzierung in der Vanity-Fair-Sammlung gepr├Ągt: Auf Platz 21 findet sich Tony Fadell, ein ehemaliger Apple-Vize und der Macher vom intelligenten Thermostat Nest. Man munkelt, Google habe bei der Nest-├ťbernahme 1 Mio. US-Dollar f├╝r die Firma und mehr als 2 Mio. US-Dollar f├╝r deren CEO bezahlt . Auf dem ersten Platz der Vanity-Fair-Liste "Zukunfsentscheider 2015" schafft 2015 Taylor Swift , nicht zuletzt wegen ihres Tumblr-Posts und Apples Reaktion darauf.

Macwelt Marktplatz

2114903