2530791

Kaum größer als eine Hand: Der kleinste ”iMac” der Welt

06.09.2020 | 13:28 Uhr | Thomas Hartmann

Mit einem 7-Zoll-Display sieht der Mini-iMac samt macOS-Bedienoberfläche aus wie eine geschrumpfte Ausgabe eines ”echten” iMacs von Apple.

”Süß”, ist vermutlich eine der ersten Reaktionen, wenn man das kleine Gerät in Funktion sieht. Mit viel Mühe hat der ”Gelegenheitsingenieur”, wie er sich selbst nennt, Michael Pick/The Casual Engineer, einen iMac mit scheinbar funktionierendem Mac-Betriebssystem samt Gehäuse, Ständer und liebevoll geschnitztem Apple-Logo auf einem 3D-Drucker und viel Feinarbeit hergestellt. Die Gesamthöhe beträgt kaum mehr als eine Red-Bull-Dose, wie man auf dem Video sieht , das auch bei "Cult of Mac" wiedergegeben ist (Englisch, ungefähr 12 Minuten). Der Mini-iMac hat nach Fertigstellung WLAN, Bluetooth und einen USB-A-Port, über den er Strom bezieht.

Um das Geheimnis zu lüften: Der süße kleine iMac läuft im Inneren mit einem Raspberry Pi 4, und das Betriebssystem ist in Wahrheit ein Skin von Grayduck und Pi Lab, ”iRaspbian” genannt, mehr dazu hier . Zur Demonstration lässt der Macher ein Fenster mit von Minecraft in 1000 FPS laufen.

Auf dem Youtube-Kanal von Michael Pick/The Casual Engineer finden sich weitere Projekte von ihm.

Macwelt Marktplatz

2530791