948694

Keine Überraschung bei Händlern

05.03.2006 | 17:06 Uhr |

Keine Überraschung bei Händlern

Eine Überraschung ist das Deutschland-Engagement nicht, hatten deutsche Einzelhändler damit doch spätestens seit dem Rücktritt von Frank Steinhoff im Januar vergangenen Jahres als Apple-Deutschland-Chef gerechnet. Vor wenigen Wochen taxierte Archibald Horlitz , Geschäftsführer der Handelskette Gravis, die Wahrscheinlichkeit für einen deutschen Apple Store auf 99,9 Prozent ein.

Unsicher sei, ob der Shop in München, dem Sitz der Retail-Gesellschaft und der deutschen Apple-Niederlassung, eröffnet werden solle oder in einer anderen Großstadt. Kurz vor Weihnachten ist Apple vom Münchener Stadtrand in Feldkirchen in die City gezogen, die Räume in der Arnulfstraße nahe des Hauptbahnhofs beherbergen auch ein Schulungszentrum. Möglich sei auch, dass mehrere Standorte geplant seien. Apple Deutschland habe keinen Kommentar abgegeben. In der Immobilienbranche hielten sich jedoch Gerüchte, Apple Stores könnten neben München auch in Hamburg, Köln, Berlin und Frankfurt eröffnet werden, schreibt die „Wirtschaftswoche“ weiter. (mit dpa)

Macwelt Marktplatz

948694