888438

Keine Verbesserung für Pixelpark

20.11.2001 | 00:00 Uhr |

München/dpa- Der mit Verlusten kämpfende Berliner Internetdienstleister Pixelpark erwartet in den nächsten sechs Monaten keine nachhaltige Verbesserung. Die schwierige Marktlage werde sich insbesondere auf das vierte Quartal auswirken, teilte die Pixelpark AG am Dienstag mit. "Die Erreichung der Gewinnschwelle für das EBITDA erscheint nicht mehr realistisch." Das EBITDA ist das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen. Im 3. Quartal sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 Prozent auf 17,4 Millionen Euro (34,03 Mio DM) zurückgegangen. Grund dafür seien vor allem spürbare Einbußen in den Septemberumsätzen, die sich auf fast alle Segmente erstreckten. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
888438