2479962

Klage: Apple soll Technologie für Pulssensor geklaut haben

10.01.2020 | 14:08 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Laut einer Klage in den USA hat Apple die führenden Mitarbeiter einer kleineren Firma abgeworben und so Apple Watch entwickelt.

Das auf Puls-Oxymetrie spezialisierte Unternehmen Masimo beschuldigt Apple , Firmengeheimnisse gestohlen zu haben und mit seiner Apple Watch mindestens zehn Patente Masimos zu verletzen. Die Firma hat daher gegen Apple Klage eingereicht. Im Jahr 2013 habe sich Apple an Masimo wegen einer möglichen Kooperation gewandt, heißt es darin.

Die Technik zur optischen Herzfrequenzmessung sei dabei für Apple von Interesse gewesen. Nach einigen Sitzungen, die man bei Masimo als produktiv empfand, habe Apple aber begonnen, Personal abzuwerben, unter anderem Masimos Chief Medical Officer ud EVP of Medical Affairs Michael O'Reilly, der bei der Entwicklung der Apple Watch dann eine wichtige Rolle spielte. Apple habe also die Vorbereitung zu einer Kooperation dazu genutzt, um an die interessanten Technologien heranzukommen und an die Leute, die sie entwickelt hatten – O'Reilly war nicht der einzige, den Apple verpflichtete. In der Klageschrift erwähnt Masimo noch seinen zweiten Ex-Mitarbeiter, der im Januar 2014 zu Apple gewechselt hat – Marcelo Lamego, der bei Masimo als Forscher eingestellt war und bei der Tochterfirma Cercacor zum Chief Technology Officer aufgestiegen ist. Masimo beklagt, dass Lamego mehrere Patente für Apple registriert hat, die sich im Grunde auf den Erkenntnissen seiner Forschung bei dem ehemaligen Arbeitgeber basieren.

Masimo erwähnt in seiner Klage auch Messprobleme, die anscheinend die Apple Watch Series 3 gehabt haben soll. Mit seinen Kenntnissen hat Lamego dazu beigetragen, dass die Nachfolger Series 4 und Series 5 diese Probleme behoben haben. Sollte das Gericht der Klage stattgeben, will der Kläger eine angemessene Entschädigung der verloren gegangenen Lizenzgebühren. Außerdem will Masimo ein Verkaufsverbot von Apple Watch Series 4 und Series 5. Da die Klage erst gestern eingereicht wurde, gibt es noch keine Termine für die Gerichtssitzungen, Apple hat jedoch 28 Tage Zeit, auf die Klage zu antworten.

Macwelt Marktplatz

2479962