2248880

Klage gegen iPhone-Werbespot

27.01.2017 | 08:30 Uhr |

Das iPhone kann man durchaus empfehlen, das will aber nicht jeder. Unerwünschte Werbung zieht nun eine Klage nach sich.

Apple hat wegen der Verwendung eines kurzen Musikausschnittes in einer iPhone-Werbung in Kalifornien eine Klag e am Hals. Es geht um den Song "I Know There's Gonna Be (Good Times)" von Jamie xx, der in der kurzen Werbung Verwendung findet. Es geht hier aber nicht um verletzte Urheberrechte, sondern um Persönlichkeitsrechte. Denn der Song ist ein Sample eines Persuassion-Hits aus dem Jahren 1971 "Good Times". Der Sänger der Band  Jerome Lawson sieht sich fälschlicherweise als Testimonial für Apple herangezogen, da man seine Stimme erkenne, entstehe der Eindruck, er würde das iPhone empfehlen. Das Sample als solches ist urheberrechtlich geklärt, die Plattenfirma Universal Music hatte sich von der Persuasions die Erlaubnis dafür längst eingeholt. ZUdem gilt in den USA ein bundesweites Copyright erst seit 1972.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2248880