2517260

Konzept: Erster Blick auf Apples smarte Brille mit iOS 14

30.06.2020 | 17:06 Uhr |

Es könnte das nächste "One more thing" werden: Apples erste smarte Brille. Und wir müssen vielleicht auch gar nicht mehr so lange auf sie warten: Gerüchten zufolge soll sie im Frühjahr 2021 erscheinen. Nun ist ein erstes Konzept-Design aufgetaucht, welches sehr anschaulich zeigt, was die AR-Brille so drauf haben könnte.

Auch wenn bisher nur Gerüchte und Spekulationen kursieren, ist sich der bekannte Apple-Analyst Jon Prosser sicher: Die smarte Brille von Apple soll schon bald kommen und angeblich mit jeder Menge cooler Features ausgestattet sein . Mit der Vorstellung von iOS 14 während der diesjährigen WWDC können wir uns bereits ein Bild davon machen, wie uns die neue Apple-Brille in der Zukunft im Alltag helfen könnte. Wie 9to5Mac berichtet, hat der Entwickler und Designer Jordan Singer ein Design-Konzept ausgearbeitet, welches die von iOS 14 inspirierte Benutzeroberfläche der Apple AR-Brille zeigt: glassOS.  

Bei der Ausarbeitung des Design-Konzepts hat sich Jordan Singer an den Informationen orientiert, die Apple auf seiner eigenen Webseite Preis gibt. Demnach machen die Änderungen in der iOS-14-Oberfläche die Elemente "kompakt" und konzentrieren sich darauf, den Benutzern "schnelle Informationsbeschaffung" zu ermöglichen. Diesen Kerngedanken hat Singer mit in sein Konzept einfließen lassen. 

Zu den angesprochenen Änderungen gehören unter anderem: 

  • Home-Bildschirm-Widgets

  • eine neue Siri-Oberfläche und 

  • ein weniger aufdringlicher Bildschirm für eingehende Anrufe

Mit diesem Wissen hat Singer das Konzept entwickelt, um dazustellen, wie man als Träger einer Apple-AR-Brille Benachrichtigungen angezeigt bekommen könnte:

"Nehmen wir an, die Apple-Brille hat eine Möglichkeit, die Benutzeroberfläche entweder durch Projektion oder auf einem Display anzuzeigen", erklärt Singer. "Und nehmen wir an, dass iOS 14 neue UI-Paradigmen einführt, die einen nahtlosen Übergang zur Brille ermöglichen. Schauen wir uns nun an, wie fast jedes Feature des für das iPhone bestimmten iOS 14-Updates mit einer Brille direkt in die Benutzeroberfläche übersetzt werden kann."

Für Benachrichtigungen verwendet das Konzept watchOS-inspirierte Banner in der oberen rechten Ecke des Sichtfeldes, genauer gesagt die neuen Symbole aus macOS Big Sur. Singer hat diese Darstellung mit Absicht übernommen, da Symbole mit 3D-Elementen und Schatten angeblich natürlicher zu erkennen sein sollten, wenn sie auf dem Brillenglas angezeigt werden. 

"Ich bin unterwegs" - Könnte schon bald auf einem Brillenglas auftauchen.
Vergrößern "Ich bin unterwegs" - Könnte schon bald auf einem Brillenglas auftauchen.
© Jordan Singer

Singer zeigt darüber hinaus, wie ein eingehender Anruf auf dem Brillenglas dargestellt werden könnte:

Ob die AR-Brille von Apple bei eingehenden Nachrichten wie die Apple Watch leicht vibriert?
Vergrößern Ob die AR-Brille von Apple bei eingehenden Nachrichten wie die Apple Watch leicht vibriert?
© Jordan Singer

Darüber hinaus hat sich Singer auch mit den neuen Widgets "glassOS" beschäftigt und das neue App-Design für die Apple Brille konzipiert. In diesem Fall hat sich Singer an den Smart Widget Stacks auf iOS 14 orientiert: Die Widgets zeigen das an, was laut iPhone für den Benutzer am wichtigsten ist: 

Die Widgets wurden mit iOS 14 neu eingeführt.
Vergrößern Die Widgets wurden mit iOS 14 neu eingeführt.
© Jordan Singer

Auch wenn das Konzept schon sehr interessant aussieht, bezweifeln wir, dass so große Einblendungen wie die Widgets wirklich realistisch sind. Am Ende muss man sich auch fragen, inwieweit solche Einblendungen auf dem Brillenglas im Alltag auch für mögliche Gefahrensituationen sorgen könnten oder sich auf Dauer auf die Augengesundheit auswirken. Weitere Konzept-Ideen zum glassOS finden Sie hier

Macwelt Marktplatz

2517260