1010057

Kostenlose Bildbearbeitung Photoshop Express

25.12.2008 | 07:27 Uhr |

Kostenlose Bildbearbeitung Photoshop Express

Mit dem neuen Webdienst Photoshop Express macht Adobe weniger seinen eigenen Produkten wie Photoshop CS3 oder Photoshop Elements Konkurrenz als Flickr und Picasa. Die Bildbearbeitungsfunktion des Dienstes zeigt noch einige Schwächen.

Statt mit iPhoto oder Photoshop ein Bild zu bearbeiten, genügt bei Photoshop Express ein Internet Browser. Hat man sich bei dem Online-Service von Adobe angemeldet, kann man von einem beliebigen Browser mit Flash-Plug-in Fotos hochladen, sie sichten, bearbeiten und veröffentlichen.

Photoshop Express besteht im Prinzip aus drei Anwendungen: Eine Verwaltungsfunktion für Organisation und Sichten von Bildern, eine Anwendung für die Präsentation im Web und eine Bildbearbeitung. Die komplette Programmüberfläche hat Adobe in Flash umgesetzt, wodurch man die Online-Anwendung im Prinzip wie ein lokal installiertes Programm bedient. Jeden Programmbefehl führt das Programm sofort aus, Kontextmenüs und Drag-and-Drop erleichtern die Bedienung. Will man ein Bild aus der Browseransicht in einen Unterordner verschieben, kann man es per Drag-and-Drop in den Ordner verschieben. Mit gedrückter Befehlstaste kann man mehrere Bilder auswählen. Sogar ein Vollbildmodus ist möglich, der ebenfalls bei der Diashow-Funktion zur Verfügung steht. Die Systemlast ist allerdings recht hoch, für ältere Rechner ist die Flash-Anwendung weniger geeignet.

Die Nutzungsbedingungen von Photoshop Express sorgen jedoch Woche für Unmut unter Anwendern. In der ursprünglichen Fassung steht im Kleingedruckten, dass Adobe die Rechte an allen hochgeladenen Bildern erhält und diese zu Geld machen kann, ohne den Urheber finanziell zu entschädigen. Adobe räumt ein, mit den Lizenzbestimmungen über das Ziel hinausgeschossen zu sein, und legt überarbeitet Nutzungsbedingungen vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

1010057