2672484

Kratzer im Macbook Air M2: Eine Farbe besonders anfällig

20.07.2022 | 12:00 Uhr | Halyna Kubiv

Einige Farbvarianten des Macbooks Air sind kratz-anfällig. Dies bestätigen mittlerweile mehrere Quellen.

Verkauf und Auslieferung des neuen Macbook Air begannen am 15. Juli, um die Zeit flatterten erste Tests von einschlägigen Seiten und Youtubern. Doch diese konzentrieren sich meist auf den technischen Aspekten wie Geschwindigkeit, Hitzeentwicklung etc. Nun tauchen erste Berichte aus der Praxis auf, die zeigen, dass insbesondere die Mitternacht-Variante des Macbooks Air kratzanfällig ist. Die ersten Nutzungsspuren am Gehäuse, im Bereich der Thunderbolt-Ports, hat bei seinem Exemplar Daniel Rotar vom Youtube-Kanal "Zone of Tech" entdeckt. 

Auch Marques Brownlee hat an seinem Testexemplar bereits Kratzspuren entdeckt , auch im Bereich der Thunderbolt-Anschlüsse. Die 9to5mac-Redakteure bestätigen diese Kratzanfälligkeit des neuen Macbooks Air , allerdings haben die sie Farbabsplitterungen am Rande des Trackpads gefunden. Diese sind zugegebenermaßen so minimal, dass die Autoren sie nur deswegen entdeckt haben, weil sie gezielt danach gesucht haben. Unser Macbook Air weist ein paar Fingerabdrücke auf, aber keine nachweisbaren Kratzer, aus dem einfachen Grund, weil wir noch keine Thunderbolt-Ports genutzt haben. 

Neben Tech-Journalisten und Youtuber melden auch die ersten Käufer Kratzer an dem neuen Macbook Air. Ein Reddit-Nutzer hat seinen Mitternacht-Mac von der Seite abfotografiert, am Rande findet sich ein deutlicher Kratzer, übrigens an der Stelle, die nicht so oft in Kontakt mit harten Gegenständen kommt. 

Ein Kratzer im neuen Macbook Air M2.
Vergrößern Ein Kratzer im neuen Macbook Air M2.
© ClemsonRyan85 / Reddit

In den einschlägigen Foren bei "Macrumors" und auf Apple-Discussion-Plattform finden sich keine Beiträge zu diesem Problem. Ob dies tatsächlich ein Problem ist, wird Apple wohl anders sehen. Bereits mit dem diamantschwarzen iPhone 7 hat Apple ein besonders kratzanfälliges Produkt auf dem Markt gehabt. Es gab aber nie ein Austauschprogramm für zerkratzte iPhones. Nach Auffassung Apples kann jedes Aluminium-Produkt mit der Zeit verkratzen oder seine Farbe abblättern, das sei normal. Wer sich an den Kratzer im Farbgehäuse stört, soll wohl zu Silber-Variante des Macbooks greifen, drei andere Mac-Varianten kommen zu ihrer Farbe, indem Apple sie mit einer Aluminiumlegierung bedeckt. Diese hat dann die Tendenz, besonders leicht abzusplittern, wodurch sich die Kratzer bilden können. 

Auch wir konnten das neue Macbook Air mit M2-Chip in der Farbe "Mitternacht" bereits testen – da wir die Ports aber noch nicht intensiv genutzt haben, sieht unser Macbook noch fabrikfrisch aus. Abgesehen von den Kratzern konnten wir jedoch beobachten, dass die Farbe Mitternacht besonders anfällig für Fingerabdrücke ist. Der dunkle Farbton sieht ohne Zweifel sehr elegant aus, doch wer ein sauberes Arbeitsgerät bevorzugt, sollte lieber gleich den 25-Euro-Putzlappen von Apple mit dazu kaufen – oder gleich zur Silber-Variante greifen. 

Macwelt Marktplatz

2672484