2571310

LMP USB-C Super-Dock: 15 Ports für den Mac

02.03.2021 | 12:15 Uhr | Peter Müller

Sie leiden auch darunter dass Apple immer mehr Anschlüsse am Macbook streicht? Dann brauchen Sie ein Dock (oder ein "Super-Dock"). Das USB-C Super-Dock des Schweizer Zubehörspezialisten LMP bietet garantiert genug Ports, um all ihre Geräte an ihren Mac anzuschließen.

Mit dem Super-Dock will LMP professionelles Arbeiten am Mac erleichtern – für neues wie älteres Zubehör. Anwender können damit nahezu jedes Peripherie-Gerät mit ihrem Macbook Pro oder Desktop-Mac einsetzen, verspricht der Hersteller. Dafür stehen sieben USB-Anschlüsse bereit. Auf der Rückseite sind ein USB-A-Port und zwei USB-C-Ports angebracht, die jeweils einen bis zu 10 Gbit/s schnellen Datentransfer ermöglichen sollen. Vorn stehen zwei USB-A-Ports 3.0 zur Verfügung sowie zwei USB-A 2.0 für einfache USB-Geräte wie Maus und Tastatur. Mittels BC1.2-Erkennung können das iPhone oder ein iPad über die USB-Ports geladen und synchronisiert werden, heißt es beim Anbieter weiter.

Über das mitgelieferte 130 Watt-Netzteil lassen sich ein Macbook Pro oder Macbook Air via USB-C parallel mit Strom versorgen. Auf der Rückseite des Docks befinden sich die Ports für permanent angeschlossene Geräte, auf der Vorderseite sind vier USB-A-Ports sowie Mikrofon, Audio-Ausgang und SD-Kartenleser besonders einfach zugänglich. Das laut Hersteller "stylische" Dock im Apple-Look soll Schluss mit Kabelsalat und machen und für Ordnung auf dem Schreibtisch sorgen.

Das Super-Dock erleichtert auch das Arbeiten mit mehreren Bildschirmen. Die Dual-Verbindung über USB-C und neueste Chipsets mit Unterstützung des DP1.4-Standards ermöglichen den Einsatz von zwei Monitoren mit bis zu 4K bei 60Hz, so das Schweizer Unternehmen. Da zwei HDMI-Anschlüsse sowie ein Display-Port und ein Mini-Display-Port vorhanden sind, können auch ältere‘ LED-Cinema-Displays mit 24 und 27 Zoll  direkt angeschlossen werden.

Über den Gigabit-Ethernet-Anschluss auf der Rückseite lässt sich eine stabile, schnelle Netzwerkverbindung aufbauen. Auch eine Ein- und Ausschalttaste ist im hinteren Bereich angebracht. Mit dem Ausschalten verhindern Anwender, dass im Standby-Betrieb Strom verbraucht wird.

Das Alugehäuse der Docking-Station will nicht nur für einen einheitlichen Look in Verbindung mit dem Mac sorgen, sondern soll mittels integrierter Kühlrippen auch die entstehende Wärme ableiten. Das Super-Dock ist in Space Grau erhältlich. Es kann sowohl horizontal als auch vertikal aufgestellt werden.

Das LMP USB-C Super-Dock ist ab sofort zum UVP von 249 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich. LMP-Produkte werden von Anbietern wie Comspot, Cancom und Cyberport geführt und sind auch auf Amazon.de (wohl demnächst, im Moment noch nicht auffindbar) erhältlich. Distributor für den deutschen Fachhandel ist Data World.

Weitere Informationen gibt es direkt beim Hersteller unter diesem Link, dort finden sich auch Details wie Maße, Gewicht und weitere Spezifikationen.

Macwelt Marktplatz

2571310